Zurück

Herrnbräu Tradition

3,47

592 Bewertungen 37 Rezensionen

BRAUEREI
Festbier
untergärig
Helles Lager
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
5.6 %
13 °
-
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Alljährlich gebraut zum Jahrestag des 1516 in Ingolstadt verkündeten weltberühmten Bayerischen Reinheitsgebotes. Nach altüberliefertem Braurezept mit ausgesuchten Zutaten ist es aromatisch und süß im Antrunk.
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 592

3.47

detail

3.54

3.47

3.37

3.52

Rezension schreiben

37 Rezensionen

  • Immer wieder lecker!
    4,13
    Von: Raffael Lauser am 02. Okt.. 2019 18:01:32

    Im Bierabo des Monats September von BeerTasting und Kalea befand sich das Herrnbräu Tradition, ein Festbier aus Ingolstadt. In der Vergangenheit durfte ich das Bier bereits verkosten und war durchaus angetan. Ein perfektes Bier also während der Jahreszeit des Oktoberfestes. Das Bier ist glanzfein und hat eine kräftige, goldene Farbe. Die Schaumkrone ist gemischtporig und sehr stabil. Das Tradition duftet frisch und lecker. Ich erkenne eine harmonische Kombination aus Malz, Biskuit und Honig. Im Hintergrund schwingt auch noch eine citrale Fruchtigkeit mit. Im Antrunk bleibt eine karamellige Keksnote bestehen aber dennoch ist das Festbier nicht zu süß. Das liegt auch an der schönen und feinen Fruchtigkeit. Die Kohlensäure ist schön prickelnd. Im Nachtrunk gibt es eine Symbiose aus Malz und Würzigkeit, welche sehr schön miteinander harmonieren. Die 5,6 Vol.-% merkt man nur ganz leicht. Ich bin persönlich eher selten von Festbieren/bayrische Märzen angetan, weil mir durch die Süße häufig der Süffigkeitsfaktor fehlt (süße Biere sind seltener mein Fall) aber hier passt einfach alles zusammen. Einfach ein tolles, süffiges Festbier!

    0 Kommentare
  • Festbier
    3,88
    Von: Marc Ebersold am 29. Sep.. 2019 15:54:39

    Ein Bier für DAS Fest, Punkt!

    0 Kommentare
  • 3,50
    Von: DerFrank am 26. Sep.. 2019 17:09:50

    Goldgelb, klar, flüchtiger grobporiger Schaum. Es riecht frisch malzig und würzig. Frischer leichter Geschmack. Malzig mit etwas Citrusfrucht im Hintergrund. Der Körper ist eher schlank. Das Festbier ist süffig mit feinen Aromen. Ich muss mich wohl mal mit der Kategorie Festbier näher beschäftigen.

    0 Kommentare
  • Ausgezeichnetes Bier
    3,88
    Von: Mark Bergmoser am 19. Sep.. 2019 18:48:24

    Sehr schöne Schaumschicht, fällt aber leider sehr schnell zusammen. Das Bier ist sehr klar. Die Farbe ist ein helleres bernsteinfarben. Der Geruch ist durchzogen von feinen, bitteren Hopfennoten. Es sind auch Noten von Karamell erkennbar. Im Antrunk ist der Geschmack recht kräftig und malzig. Weiters ist das Bier sehr vollmundig. Im Abgang kommt das feine Hopfenaroma hinzu und rundet den Geschmack perfekt ab. Für mich ein ausgezeichnetes Bier, das ich auf jeden Fall empfehlen kann.

    0 Kommentare
  • Prickelnd ist nur die Rezenz
    2,38
    Von: SushiV am 13. Sep.. 2019 17:38:46

    Etikett passt zum Bier und ist okay. Im Glas helles gelb, Schaum wollte sich nicht zeigen. In der Nase etwas Malz und Zitrone. Sehr frischer Antrunk mit guter prickelnder Rezenz. Dann ein wenig Malz gefolgt von einer leichten bittere.

    0 Kommentare
  • 3,88
    Von: Fidel am 19. Aug.. 2019 18:46:23

    Das Herrnbräu Tradition kommt im urig bayrischen Design daher. Im Glas ist das ein sattes Gold mit vorwiegend feinporigem Schaum, der leichte Schlieren am Glasrand bildet. In der Nase gibt es getreidige,leicht süßliche und heuartige Noten zu erschnuppern. Im Geschmack ebenfalls süßlich, getreidig sowie leicht brotig bei mäßiger Rezenz. Im Nachhall halten sich eine moderate Bitternote, leicht fruchtige Anleihen und die malzige Restsüße die Waage. Ich fand es nicht übel, 3,75 Sterne.

    0 Kommentare
  • Tolles, solides Festbier
    3,88
    Von: Daniel am 18. Aug.. 2019 13:48:33

    Herrliches, tolles Festbier

    0 Kommentare
  • Tradition
    4,25
    Von: Karin am 17. Juli. 2019 20:24:54

    Etikett: traditionell und altertümlich Geruch: einfach nach bier Schaum: mittelmäßig Farbe: sonnengelb Geschmack: erfrischend und leicht Resümee: süffiges Bier für jede Tageszeit

    0 Kommentare
  • 2,50
    Von: Quantitätstrinker am 04. Apr.. 2019 21:47:29

    Tiefes klares Gold mit leichten Bronze Stich. Schaum so gut wie keiner und nach 5 Minuten sieht es vollends Schal aus. Geruchlich malzige Note mit Muff. Und auch geschmacklich eher eine Enttäuschung. Es schmeckt nach lieblos zusammengeschütteten bierresten. Nix rund plumper Malzgeschmack der im Abgang muffig schmeckt. Da kann auch die Hopfennote nichts ändern.

    0 Kommentare
  • Ein schönes Bier
    3,25
    Von: Patrick am 13. Feb.. 2019 19:31:28

    Das Etikett ist klassisch, festlich, aber nicht mein Geschmack. Im Glas erscheint das Bier tiefgolden und klar. Der Schaum knistert, ist dezent, leicht cremig und schnell auf ein Minimum zusammengesackt. Der Geruch ist getreidig, Heu, süßlich, Karamell und eine leichte Würze. Der Antrunk ist karamellig, leicht brotig, etwas holzig, aber sehr geschmeidig. Die Rezenz ist gut prickelnd und die Bittere angenehm spürbar. Im Nachtrunk herber, trockener, etwas pflaumig.

    0 Kommentare
  • 3,13
    Von: agibaer am 09. Jan.. 2019 16:48:22

    Solide, aber recht fad. Sehr hell für ein Festbier, leicht, wenig Würze. Als Lager durchaus in Ordnung, ala Festbier schwach.

    0 Kommentare
  • Zur Feier des Reinheitsgebot
    3,25
    Von: Sabrina am 31. Dez.. 2018 17:00:43

    Das Etikett des Herrnbräu Tradition und die Geschichte rund um das Reinheitsgebot finde ich sehr schön. Dennoch wirkt das Etikett eine Spur weihnachtlich auf mich. Das Bier ist goldgelb mit ganz leichter Trübung. Schaum gibt es kaum. Der Geruch gefällt mir richtig gut. Man richtig die Gerste gut heraus. Die Sehnsucht nach dem Sommer wächst in mir. Das gibt es eine leichte bittere Hopfennote, die die Vorfreude auf den ersten Schluck steigert. Geschmacklich ist es sehr solide. Eine tolle ausgewogene Mischung, wie es sich für ein helles Lager gehört. Der Nachtrunk ist sehr gehaltvoll und hält für ein Lager extrem lange an. Das gefällt mir gut. Ein Bier für Genießer.

    0 Kommentare
  • Herrnbräu Tradition
    3,25
    Von: Pawko am 31. Dez.. 2018 16:49:37

    Die Version aus der Flache ist leicht trüb und golden. (Aus der Dose die das selbe Bier beinhalten sollte kam das Bier dunkelbraun). Der Schaum bildet sich zuerst schön, ist aber sehr unstabil. Das Design ist festlich gehalten, aber etwas zu überladen im Ganzen. Im Geruch ist es sehr zurückhaltend. Leichtes Malz und dezenter Hopfen. Geschmacklich kommt der Antrunk sehr mild und ausgewogen daher. Es geht über in ein sehr süffiges Mungefühl. Hier breitet sich dann auch aromatisch das helle Malz aus. Im Nachtrunk bleibt das süffige Gefühl im Gaumen zurück. In Summe also gut zu trinken.

    0 Kommentare
  • Reads As A Dark Lager But It's Not
    3,63
    Von: Randy am 17. Dez.. 2018 03:20:45

    Not sure if I'd drink it again. Great color and foam. Smells okay but it's missing in the taste.

    0 Kommentare
  • typical Oktoberfest style beer
    3,63
    Von: Tony Zehren am 16. Dez.. 2018 13:33:11

    This is the style you can drink as long as the band is playing Not heavy, just enough bitter, very nice Roll out the Barrel......

    0 Kommentare
  • 2,00
    Von: MaxH.17 am 24. Nov.. 2018 10:06:50

    Aus der 0,5l NRW Flasche kommt das Tradition von Herrnbräu. Das ist im Glas goldfarben, klar und entwickelt wenig Schaum. Der Geeruch metallisch, hopfig und malzbetont. Im Geschmack ist das Bier eher malzig-würzig, kantig und metallisch nach Blechdose. Nicht wirklich festlich und auch nicht so gut trinkbar. Sagt mir gar nicht zu. Haltbar noch 6 Monate.

    0 Kommentare
  • 4,00
    Von: NicoB79 am 22. Nov.. 2018 20:25:55

    Nach einem schlechten Bier kann man einfach nicht pennen gehen. Zur Aufmunterung muss das Herrnbräu Tradition herhalten, auch wenn ich Festbiere nicht zu meinen Lieblingsstilen zähle. Das Herrnbräu Tradition ist jedenfalls fast glanzfein und golden. Der weiße Schaum zeigt wenig Lust am Bleiben. Das Festbier zeigt ausgewogene Hopfen und Malznoten. Frisch, kräuterig und würzig. Nicht ganz so typisch festlich. Sondern eher in Richtung Export. Mit den 5,6% Alkohol wildert das Festbier auch im Exportbier-Revier und auch geschmacklich ist es dichter daran als am traditionellen Festbier. Oder ich habe einfach keine Ahnung und alle anderen Festbiere die ich trinken durfte sind vom traditionellen Festbier weg. Wie dem auch sei, dieses ist weniger süß und eher ausgewogen hopfig und hellmalzig mit Anklängen von grünem Apfel, was für Frische sorgt und ergänzt wird durch leichten Toast und kräuteriger Würze. Manche Festbiere sind einfach nicht süffig und wirken schwerfällig. Nicht so das Tradition. Es wirkt schlank bis mittel und ist sehr süffig und kann durchaus den ganzen Abend unterhalten. Für mich mehr Export als Festbier aber eine runde Sache.

    1 Kommentar
  • Herrnbräu Tradition 5,6%
    3,63
    Von: Pinus 71 am 04. Okt.. 2018 19:29:35

    Feinporiger weisser Schaum mandarinenfarbiges Bier Malz und Hopfen Aromen Malziger leckerer Antrunk mit milder Kohlensäure, und Hopfen Aromen am Abgang . ein sehr leckeres Bier.

    0 Kommentare
  • Festbier
    2,75
    Von: Lucki / Uselesssense am 03. Okt.. 2018 14:55:31

    ein typisches Festbier. leichte süße und süffig. Farbe und Einschank sowie Schaumkrone gehen in Ordnung. das Etikett ist Geschmackssache. mir gefällt es nicht , weil es an Weihnachten erinnert. Bier ist in Ordnung , aber keine Offenbarung.

    0 Kommentare
  • Herrnbräu – Tradition - Festbier
    3,00
    Von: Bernhard Roitner am 01. Okt.. 2018 17:26:36

    In der Nase malzig-leicht süß-fruchtig, der Antrunk ist mazsüß, leicht bitter, etwas Frucht, in Richtung Quitte, leichte Säure, sehr mild karbonisiert. Im Angang leicht karamellig.süß. Geht so.

    0 Kommentare
  • Tradition
    2,88
    Von: Bierbub Marco am 23. Sep.. 2018 17:13:10

    Mal ein wirklich künstlerisch schön gestaltetes Etikett. Die Farbe in hellem Gold mit einer feinporigen Schaumkrone. In der Nase kommt hauptsächlich trockenes Malz hervor. Das Herrnbräu Tradition schmeckt im Abgang etwas säuerlich und grasig. Ansonsten recht solide wie ich es von Herrnbräu gewohnt bin. Keine Besonderheiten. Trotzdem guter Hopfen und gute Qualität.

    0 Kommentare
  • Glasflaschenversion - Besser als aus der Dose
    4,13
    Von: Raffael Lauser am 08. Sep.. 2018 11:44:09

    Die Dosenversion des Herrnbräu Tradition Festbiers fand ich letzte Jahr recht solide. Das gab es damals im Beer Advent Calendar von Kalea. Jetzt schaue ich mir die Glasflaschenversion aus dem BeerTasting Bierabo vom August an. Dieses Mal ist das Bier nicht dunkel sondern goldgelb. Der Schaum ist wesentlich stabiler und feinporig. Es duftet getreidig-würzig sowie malzig. Im Antrunk wechseln sich malzige Süße und eine apfelartige Säure ab. Das Bier klingt grasig aus und ist richtig süffig. Dafür sorgt auch die prickelnde Kohlensäure. Für ein Festbier fand ich es erstaunlich wenig süß aber dafür richtig lecker und um einiges besser als die Dosenversion.

    0 Kommentare
  • In Ordnung
    4,00
    Von: Dude am 06. Sep.. 2018 22:39:24

    Geruchlich stehen Getreidearomen im Zentrum. Auch geschmacklich schlägt dieser Tropfen von Herrenbräu in dieselbe Kerbe. Erinnert leicjt an ein Zwickl. Nach hinten raus ist der Kollege aber bitter wie sau. Ecken und Kanten sind also vorhanden ... aber lecker ist irgendwie anders.

    0 Kommentare
  • Einfach lecker
    3,75
    Von: Markus am 02. Sep.. 2018 10:20:57

    Das Etikett nimmt Bezug zur Verkündigung des bayerischen Reinheitsgebotes von 1516. Da darf der weiß blaue Himmel natürlich nicht fehlen. Im Glas liegt ein satt goldenes Bier mit sehr feinporiger Schaumkrone, die sehr schnell eingeht. Die Nase kommt in den Genuss von Heu, gemähter Almwiese & Kräutern. Geschmacklich liegt leicht süßliches, deutliches Malz auf der Zunge, dass immer kräftiger wird, bis der Hopfen erdig & grasig das Finish inne hat.

    0 Kommentare
  • Preisgekröntes Festbier
    3,88
    Von: Pablo Lopez Menendez am 31. Aug.. 2018 17:00:01

    Das Herrnbräu Tradition verdankt seinen Namen dem 1516 in Ingolstadt verkündeten Reinheitsgebot. Optisch macht es eine gute Figur: Klar, glänzend goldgelb von dunkler Tönung leuchtet es im Glas. In die Nase steigt hauptsächlich Heublumenduft mit einem Hauch Karamell. Geschmacklich glänzt es mit Gras, Heublumen, etwas Walnuss und einem Hauch Haselnuss. Dazu gesellen sich Karamell, Malz und etwas Honig. Diese Geschmackskomposition wird nicht nur durch eine feine Hopfenbittere umschlossen, sondern auch durch eine ganz leichte Säure, die das Bier gemeinsam mit der spritzigen Rezenz überaus süffig macht. Der Nachtrunk ist ausgesprochen angenehm: Die Süße, die Bittere und die unterschwelliege Säure machen das Bier sehr harmonisch und Lust auf mehr. Das Bier hat 2017 den Goldenen Preis der DLG erhalten. Zu Recht!

    0 Kommentare
  • Festbräu
    3,00
    Von: Holger Krüger am 23. Aug.. 2018 13:51:48

    Der Geruch ist schwach malzig. Es sind keine hervorstechenden Noten erkennbar. Die dunkelgelbe Farbe mit feinporiger Krone gefällt. Im Antrunk malzig mit starkem Körper. Im Abgang ist ein für ein Festbier starker Hopfen präsent. Ein solides Bier zum Feiern - die Rezenz ist gut ausgeprägt, jedoch keine Überraschungen.

    0 Kommentare
  • 3,50
    Von: Andreas Grafwallner am 22. Aug.. 2018 20:47:11

    Optik: gülden und klar Schaum: feinporig, instabil und klebt am Glas Nase: hopfig und nach Wiese Antrunk: hopfig und wässrig Abgang: malzig und trocken

    0 Kommentare
  • Es fehlt etwas
    3,38
    Von: Cervesium am 20. Aug.. 2018 16:27:48

    Kräftige Farbe, schöner feinporiger Schaum (hält nicht sehr lang), eher malziges Aroma. Für ein Festbier fehlt aus meiner Sicht aber die Süffigkeit und ganz besonders die Kraft.

    0 Kommentare
  • 3,00
    Von: Bierstradamus am 19. Aug.. 2018 15:43:41

    Farbe : Goldgelb Schaum : Feinporig-instabil Duft : Leichte Würze erkennbar Antrunk : Frisch mit leichter Herbe Nachtrunk : Prickelnd erfrischend Etikett : Sehr Traditionell Alles in allem habe ich etwas mehr erwartet für ein Festbier aber es gibt schlimmeres

    0 Kommentare
  • Herb Obwohl Bayrisch
    1,88
    Von: Martin Sommer am 13. Aug.. 2018 21:20:46

    Farblich etwas dunkler als Pils, aber genauso klar. Flacher Schaum der dann jedoch etwas länger besteht. Frisch und für ein bayrisches Bier sehr Herb im Nachgang.

    0 Kommentare
  • Für Bayern Herb
    1,88
    Von: Martin Sommer am 11. Aug.. 2018 18:51:24

    Farblich etwas dunkler als ein Pils aber genau so klar. Flacher Schaum. Frisch und für ein bayrischer Bier eher ungewöhnlich herb. Insgesamt jedoch eher ein unauffälliges Bier.

    0 Kommentare
  • 2,88
    Von: Wursti am 14. Juni. 2018 07:52:04

    Goldgelbes, klares Bier trifft auf wenig, kurz haltbaren, feinen Schaum. Es riecht würzig-malzig. Dahinter schwebt ein wenig Hopfen. Im Antritt ist es durchaus rezent und macht da weiter wo der Geruch hingeführt hat. Im Malzkörper dominiert hier ein kräftiger Hopfen, der von einer leichten Honigsüße begleitet wird. Im Abgang verschwindet der Hopfen wieder und überlässt es dem würzigen Malz noch eine Zeitlang zu winken.

    0 Kommentare
  • Herrenbräu
    4,00
    Von: Udo‘s Pupillen am 07. Mai. 2018 07:31:18

    Schönes Etikett, tolle dunkelgelbe Farbe und halbwegs stabiler Schaum. Fruchtiger Geruch nach süßem Obst. Im Antrunk lecker mit leichter Bitterkeit im Gaumen. Lang anhaltende hopfige Note im Abgang. Nicht schlecht gemacht.

    0 Kommentare
  • Süffiges Festbier
    3,13
    Von: Heli am 11. Sep.. 2017 09:52:20

    Goldfarbenes Märzenbier, schöne weiße Schaumkrone - verflüchtigt sich aber sehr rasch. Sehr malzig und sehr süßliche Note, mäßige Bittere. Die ausgewogene Kohlensäure macht das Bier sehr süffig!

    0 Kommentare
  • Ein süßes Festbier
    4,13
    Von: Raffael Lauser am 16. Aug.. 2017 12:12:38

    Mein Review bezieht sich auf die Dosenversion. Dieses Festbier ist sehr dunkel und der Schaum bereits nach Sekunden verschwunden. In der Nase ist es wenig aromatisch und ansonsten nur malzig. Die Malzigkeit zieht sich durch den ganzen Biergenuss. Geschmacklich ist es dann immerhin aromatischer als in der Nase und durchaus gut trinkbar.

    0 Kommentare
  • KALEA Verkostungsnotiz
    5,00
    Von: BeerTasting Team am 13. März. 2017 12:36:36

    Zweierlei Gründungsjahre sind im Falle der Herrnbräu GmbH & Co. KG vorhanden: das Unternehmen ist keinesfalls eine alleinstehende Brauerei, sondern vielmehr ein Zusammenschluss vieler! Viele Köche verderben bekanntlich den Brei – die Frage ist: Gilt dies auch für Bier? Bis zurück ins Jahr 1471 reicht der älteste „Bestandteil“ der ehemaligen Aktienbrauerei, das Danielbräu. Das Herrnbräu selbst gibt als Gründungsjahr 1882 an: das Jahr, in dem das bürgerliche Brauhaus Ingolstadt im gleichnamigen Ort gegründet wurde. Bei dem Stichwort Ingolstadt mögen sachkundige Bierexperten hellhörig geworden sein – hier wurde im Jahr 1516 das allseits bekannte Reinheitsgebot erlassen, welches sowohl Preis, als auch zugelassene Inhaltsstoffe bayerischen Bieres festlegt. Übrigens: eben dieses Gesetz feierte im vergangenen Jahr seinen 500. Geburtstag! Märzentypisch-golden schimmert dieses Festbier dem Verkoster unter einer dichten, weißen Schaumkrone anmutig durch das Glas entgegen, welche sich rasch zerlöst. Die Nase ist malzbetont und süßlich, ein expliziter Maisgeruch lässt sich vernehmen. Klare Indikatoren für das, was dem Gaumen bevorsteht... ...denn die Süße, die bleibt erhalten! Während sich die Bittere klar im Hintergrund hält, macht sich das Malz umso mehr an der Zungenspitze bemerkbar! Der Abgang verhält sich ähnlich süßlich-bitter und wird noch zusätzlich von der gut abgestimmten Kohlensäure unterstrichen. Fazit: Viele Köche mögen den Brei verderben, doch das Bier, das profitiert!

    0 Kommentare
  • Sehr Gut
    3,75
    Von: FCC-1903 am 03. März. 2017 13:50:17

    Typisches bayerisches Bier, süsslich, schwer aber süffig.

    0 Kommentare