Zurück

Gilden Kölsch

3,13

384 Bewertungen 23 Rezensionen

BRAUEREI
Kölsch
obergärig
Kölsch
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
4.8 %
-
-
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Die Geschichte vom Gilden Kölsch beginnt im 13. Jahrhundert in dem Veedel, das man heute die Altstadt nennt. Ecke Untergoldschmied und Große Budengasse, gegenüber dem Rathaus, trafen sich die Kölner Kaufleute im Gildenhaus. Ein passender Name, denn er bedeutet auf Niederdeutsch nicht nur Innung sondern auch Trinkgelage. 1869 wurde das Gildenhaus dann Heimstatt und Namensgeber von Gilden Kölsch. Gebraut wurde allerdings rechtsrheinisch in der ersten Brauerei Mülheims. Und genau da wird Gilden Kölsch auch heute noch gebraut. Es zeigt sich hellgelb im Glas, mit einer hellweißen Schaumkrone, die sich rasch zerlöst. Das Aroma ist vorwiegend malzig, ebenso wie der Antrunk – erst im Mittelteil kommt eine feine Herbe hindurch, die bis zum Abgang erhalten bleibt.
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 384

3.13

detail

2.91

3.17

3.1

3.13

Rezension schreiben

23 Rezensionen

  • 2,25
    Von: Wursti am 17. Okt.. 2019 12:18:17

    Das Design ist Einheitsbrei, geht aber in Ordnung. Im Glas liegt es goldgelb und klar. Der Schaum ist kurz haltbar und gemischtporig. Es riecht süßlich-würzig mit leichtem Hopfeneinschlag. Irgendein Fehlgeruch, den ich nicht greifen kann schwingt auch mit. Es startet leicht rezent und würzig. Der Körper ist mittel vollmundig ausgebaut und wir ebenfalls von würzigem Malz getragen. Hinten raus geht die Würze zugunsten von Hopfen in die zweite Reihe. So richtig warm werde ich mit dem Gilden Kölsch nicht, dafür ist es einfach zu unrund.

    0 Kommentare
  • Das Zischt
    3,88
    Von: Holger Krüger am 21. Sep.. 2019 12:07:03

    Das Gilden Kölsch kommt goldgelb und klar ins Glas. Der Schaum ist gering und mittelporig aber auf niedrigem Niveau stabil. Der Geruch ist für ein Kölsch ungewöhnlich würzig und zwar sehr angenehm. Beim Antrunk tolle Gewürze aber trotzdem glatt. Die Gewürze sind dezent,dass es keinen negativen Einfluss auf die Rezenz hat. Der Gesamteindruck ist trocken. Beim Abgang kommt dezente Hopfen Bitterkeit hinzu, was perfekt auf ein Kölsch passt. Ganz klar in der Oberklasse!

    0 Kommentare
  • 3,38
    Von: DerFrank am 30. Mai. 2019 14:43:43

    Helles Gelb, der Schaum fällt schnell zusammen. Malzig und leicht hopfig in der Nase. Geschmack ist sehr, sehr wenig malzig. Die Herbe ist auch eher dezent. Die Kohlensäure passt, prickelt schön im Rachen. Das Kölsch wird dann herber. Geschmacklich bleibt es etwas malzig. Okay, gibt aber bessere Kölsch.

    0 Kommentare
  • 2,25
    Von: JimiDo am 15. Mai. 2019 08:43:25

    Gebinde: 0,33 L Longneck Flasche Design: Klassisch Goldgelb und mit einer daumendicken Schaumhaube steht das blank filtrierte Kölsch in der passenden Stange. Vom Geruch her unauffällig zeigt sich der Antrunk leicht und wässrig. Etwas erfrischende Säure und gute Rezenz sind hervorzuheben. Minimal hopfig und lasch ist der Abgang. Ein Kölsch eben, süffig, aber mehr auch nicht.

    0 Kommentare
  • 2,63
    Von: Sabrina am 30. Apr.. 2019 17:51:10

    Das Gilden Kölsch ist glänzend goldgelb und hat sehr wenig Schaum. Es riecht nach Gerste und ganz dezent Hopfen. Das Kölsch ist enorm frisch. Der Körper ist ganz sanft. Im Nachtrunk dezent bierig mit Gerste.

    0 Kommentare
  • Gilden Kölsch
    2,88
    Von: Pawko am 30. Apr.. 2019 17:50:53

    Im Großen und Ganzen ein durchschnittlich vernüftiges Kölsch. Schöne Farbe, nicht recht stabiler Schaum. Das Etikett ist solider Durchschnitt. Im Geruch dezent hopfig und etwas getreidig. Spritzig im Antrunk, schlanker Körper. Etwas kratzig und leicht herb im Abgang.

    0 Kommentare
  • 2,63
    Von: Sabrina am 30. Apr.. 2019 17:50:50

    Das Gilden Kölsch ist glänzend goldgelb und hat sehr wenig Schaum. Es riecht nach Gerste und ganz dezent Hopfen. Das Kölsch ist enorm frisch. Der Körper ist ganz sanft. Im Nachtrunk dezent bierig mit Gerste.

    0 Kommentare
  • Traditionelles Kölsch
    3,25
    Von: Tom Dranton am 29. Apr.. 2019 11:58:56

    Dat Jilden kütt helljoldjelv us dr Fläsch in et Gläsje und verströmt sein angenehmes malziges Aroma schon beim einschenken. Der Schaum fällt recht schnell zusammen, die Kohlensäure sorgt für die ausreichende Spritzigkeit. Malzbetonter Abgang, etwas bitterer als die anderen Vertreter obergäriger Braukunst. Fazit: Kölsch ist halt nicht jedermanns Sache, für uns Kölner aber gleichberechtigt mit der Muttermilch 😃😃🙂😋😋Gilden ist halt nur noch eine Marke, und keine eigenständige Brauerei mehr, daher hat es leider viel eingebüßt. Trotzallem lecker, erfrischend und stets ein freundlicher Begleiter, egal ob abends mit Freunden, zu Karneval oder einfach nur so weils gut gegen Heimweh ist.🙂🙂

    0 Kommentare
  • 0,00
    Von: InspectorJ am 26. Apr.. 2019 15:54:04

    Für a Kölsch ganz ok

    0 Kommentare
  • Nix
    2,13
    Von: Burkard am 26. Apr.. 2019 15:12:54

    ist halt ein Kölsch. Muss man mögen, ich mag's nicht... 2 Sek. Schaum, das war's.. Nach weiteren 2 Sek. hat man das Bier vergessen .Zum Glück...

    0 Kommentare
  • 3,00
    Von: Tom Tauer am 22. Apr.. 2019 13:11:26

    Strohgelb in der Stange mit einer kleinen weißen Schaumkrone, welche bis zu einem kleinen Rest zusammen fällt. In der Nase zeigen sich sanft hopfige Töne welche ein wenig spritzig erscheinen, ebenso ein wenig Malz. Mit einem schönen süßlichen Malzkörper läuft das Kölsch die Kehle hinunter. Dabei wirkt es mit seinen sanft hopfigen Zitrusaromen ein wenig spritzig. Leckeres Kölsch, wobei ein Kölsch jedoch ausschließlich frisch vom Fass getrunken werden sollte, idealerweise natürlich in Köln.

    0 Kommentare
  • 2,88
    Von: Fidel am 21. Apr.. 2019 22:36:35

    Das Gilden Kölsch ist farblich etwas heller goldgelb und entwickelt wenig Schaum, der sich schnell und restlos auflöst. Der Geruch ist unspektakulär, etwas Malz und ein leicht metallisch-hopfiges Aroma das war es dann auch schon. Geschmacklich auch ein sehr gewöhnliches Bild: leicht spritzig aber flach bis wässrig im Antrunk und Mittelteil, kommt hier erst im Nachhall etwas malzig-hopfiger Geschmack auf. Das ist mir dann doch etwas zu blass und ich habe trotz erstmaliger Verkostung das seltsame Gefühl, dieses Bier schon zig mal geschmeckt zu haben. Fazit: knapp unterdurchschnittlich, 2,63 Sterne.

    0 Kommentare
  • Gilden Kölsch
    2,75
    Von: Heli am 17. Apr.. 2019 18:54:33

    Schöne goldgelbe Farbe und mäßig stabiler Schaum. Malzig mit dezenter Hopfenbittere. Süffiges und vollmundiges Bier. Durchschnittskölsch!!!

    0 Kommentare
  • gilden Kölsch
    2,75
    Von: Philipp am 16. Apr.. 2019 16:33:31

    Spritzig, jedoch wenig schäumend. Relativ wässrig und dementsprechend auch geschmacklos im Antrunk, aber der Nachgeschmack ist trotzdem hopfig und voll. Ettikett ist klassisch gehalten in Grün-Gold mit dem entsprechenden Wappen.

    0 Kommentare
  • 2,50
    Von: MaxH.17 am 10. Apr.. 2019 09:45:23

    0,5l Longneck Flasche mit Metallic-Grünem Etikett. Recht bieder. Das Bier im Glas hat eine goldenen Farbe und wenig Schaum. Der Geruch ist schon mal sehr hopfig. Dieses Kölsch empfinde ich als recht lasch. Es ist im Antrunk schön frisch, wird dann würzig und im Abgang leicht hopfig. Nebenbei schwinkt eine angenehme Malznote mit, vor Allem im Abgang. Das Bier ist mir aber generell zu angepasst, zu unintensiv und zu wässrig.

    0 Kommentare
  • Nicht Meins
    2,88
    Von: Kesso am 23. Feb.. 2019 20:28:24

    gestern in Köln gewesen und ein wenig durch die Kölner bierlandschaft getestet.. sind zwar kleine Bierchen aber die Masse macht's ;-) naja was soll ich sagen.. das golden Kölsch steht eher schlapp im Glas.. ebenso ist der Geruch sowie der Geschmack eher flach.. im Nachhinein bleibt eine gute Würze im Mund. Fazit.. trinkbar

    0 Kommentare
  • Am liebsten im "Gilden im Zims"
    4,25
    Von: Barnabas am 29. Nov.. 2018 16:31:14

    Trinke dieses Kölsch am liebsten in Köln am Heumarkt, im Lokal "Gilden im Zims", der Heimat kölscher Helden. Vor Ort sehr lecker, süffig, mit leicht herber Note. Sehr gut bekömmlich.

    0 Kommentare
  • Gilden - Kölsch
    4,00
    Von: Christian am 12. Nov.. 2018 07:17:26

    Leicht süßlich mit einer dezenten Würzigkeit. Ein eher milderes Kölsch und sehr süffig

    0 Kommentare
  • Würziges Kölsch
    3,00
    Von: Grobfang am 26. Aug.. 2018 18:27:27

    Das Kölsch von Gilden kommt als sehr klassisches Kölsch daher, dass vielleicht eine Spur würziger als seine Verwandten ist. Insgesamt durchaus trinkbar, aber keine herausragende Braukunst.

    0 Kommentare
  • Unauffälliges Kölsch
    2,25
    Von: Martin Sommer am 13. Juli. 2018 20:33:19

    Kurzlebiger Schaum, optisch typisch Kölsch jedoch nur ein schwacher wenig auffälliger Geschmack. Zumindestens im Nachgeschmack eine gewisse Würze. Trinkbar aber für einen NICHTRHEINLÄNDER kein empfehlenswertes Bier.

    0 Kommentare
  • 13. Gilden Kölsch
    0,00
    Von: Bierjubiläum (Markus Hausmann) am 06. Juli. 2018 19:40:55

    siehe: bierjubilaeum.de/2016/01/14/13-gilden-koelsch. Insgesamt hätte ich mir von diesem traditionellen Kölner Bier etwas mehr erwartet. In keiner Kategorie kann es wirklich überzeugen, ist aber auch zu keinem Zeitpunkt klar unterdurchschnittlich. Es erinnert mich ein wenig an die vielen schönen Abende bei Alex. Dort haben wir zwar nicht oft Kölsch getrunken, allerdings versetzt mich der (Industrie-)Geschmack sofort um einige Jahre zurück. Deshalb bin ich etwas gnädig und vergebe in Summe 9 Punkte bzw. eine 3+.

    0 Kommentare
  • Gilden für die Wilden 😃
    3,63
    Von: Tom am 03. Dez.. 2017 00:10:25

    Ein sehr seichtes leicht Kölsch, mit wenig Aroma. Als Absacker perfekt. Überzeugt Frauen schneller als die trinkfreudigen männliche Generation.

    0 Kommentare
  • Lecker Kölsch... Naja!
    2,38
    Von: Philipp am 05. März. 2017 11:01:24

    Man saht ja über das Kölsch, dass es sehr leicht daher kommt und daher ist es sicherlich auch nicht der Geschmack von jedermann. Ich muss sagen, dass ich Kölsch durchaus mag, es aber nicht so regelmäßig trinke. Zum vorliegenden Gilden Kölsch: Das Etikett ist sehr schön klassisch gestaltet und zielt natürlich auf die Tradition der Brauerei ab, die bei vielen Kölsch-Brauereien groß geschrieben wird. Hier kann ich eine sehr gute Punktzahl vergeben. Die Farbe gefällt mir gut mit dem starken Gelb, leider kommt der Schaum aber nicht durch, wodurch die Bewertung sehr stark getrübt wird. Der Geruch kann sich leider nicht wirklich entfalten. Man riecht leider nur ein bisschen Süße, aber der klassische Biergeruch kommt nicht durch. Das ist schade! Dadurch kommt es zu einer klaren Abwertung. Leider trifft das Bier meinen Geschmack nicht. Es schmeckt einfach sehr neutral. Keine Röstaromen und auch keine Bitterstoffe. Es ist ein 0815-Bier. Schmeckt wirklich wie die klassischen Vorurteile: verdünnt, keinen eigenen Geschmack, fad. Schade, denn Kölsch kann gut schmecken. Hier ist das für mich leider nicht der Fall.

    0 Kommentare