Zurück

Aper - Innviertler Märzen

3,47

168 Bewertungen 19 Rezensionen

BRAUEREI
Märzen Austrian Style
untergärig
Helles Lager
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
5.4 %
12 °
-
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Aus Anlass des Biermärz haben sich die sieben Privatbrauereien der Bierregion Innviertel entschlossen, gemeinsam ein Bier nach historischem Vorbild zu brauen. „Das ‚Aper’ ist ein dunkles, kerniges, gut gehopftes Märzenbier mit 5,4 % Vol. Alkohol“, so Braumeister Josef Niklas von der Brauerei Ried, wo das Gemeinschaftsbier gebraut wurde. Drei verschiedene Malzsorten (Pilsener Malz, Karamünch-Malz und Wiener Malz) sowie Hopfen aus dem Mühlviertel geben dem Bier Geschmack und Farbe.
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 168

3.47

detail

3.4

3.65

3.37

3.47

Rezension schreiben

19 Rezensionen

  • Das ist WÜRZIG!
    2,88
    Von: Wackelmeister am 04. Juli. 2018 11:06:00

    "Das Bier zur Schneeschmelze" steht drauf...😎🙈 Na das passt doch...😂 So stelle ich mir würzigen Geschmack vor, der jedoch nicht den meinen trifft. Interessante Geschichte der Gemeinschaftsbrauerei.

    0 Kommentare
  • Ja!
    3,50
    Von: MaxH.17 am 17. Juni. 2018 22:50:46

    Aus der 0,33l Flasche kommt das Aper Innviertler Märzen. Es ist im Glas bernsteinfarben, klar und entwickelt entäuschend wenig Schaum. Im Antrunk ist das Bier vollmundig, weich und fällt durch feine und unscheinbare Karbonisierung auf. Das Bier ist lecker röstbitter, ziemlich herb und lecker in Richtung Weinrband. Rund und wohlschmeckend. Gefällt mir gut.

    0 Kommentare
  • Gemeinschaftlich gebraut!
    3,50
    Von: HrOberst am 24. Apr.. 2018 22:09:17

    Schöne Bernsteinfarbe mit leider fast nicht vorhandenem Schaum. In der Nase und im Antrunk feine Malznoten die durch die dazu kommende Hopfenherbe nicht zu süß werden. Da ich hin und wieder gerne ein malziges Bier trinke, bin ich mit diesem Märzen aus dem Innviertel sehr zufrieden.

    0 Kommentare
  • 3,38
    Von: Fidel am 23. Apr.. 2018 11:47:24

    Das Aper Innviertler Märzen ist waldhonig-/bernsteinfarben und bildet eine mittlere Blume, die nicht allzu stabil ist. Der Geruch ist malzbetont, etwas getreidig und leicht süßlich. Der Geschmack ist anfangs ebenfalls malzbetont, würzig und körpperreich. Zum Schluss gewinnt dann der Hopfen etwas an Gewicht, was ich für ein Märzen eher ungewöhnlich finde. Auch der Nachgeschmack hält sich vergleichsweise lang im Mund. Für mich insgesamt guter Durchschnitt.

    0 Kommentare
  • Aper ja doch
    3,38
    Von: Paul Meteor am 21. Apr.. 2018 21:39:00

    noch eins bitte. tolle braungolden Farbe und feiner Schaum. Das Label is Ok, aber mehr auch nicht. Geschmacklich ist das Bier klasse. Es erinnert mich an Österreichurlaub. Sehr süffig und ich will noch eins.

    0 Kommentare
  • Gutes Märzen
    3,13
    Von: cindy63@gmx.at am 21. Apr.. 2018 13:14:21

    Schöne goldene Farbe, feiner weißer Schaum - recht stabil. Malziger Duft, würzig im Geschmack. Nachklang etwas nach Karamell. Recht ausgeprägte Hopfenbittere. Gutes Märzen!

    0 Kommentare
  • Aper Märzen
    3,88
    Von: Chris Becker am 19. Apr.. 2018 07:43:03

    Das Aper Märzenbier hat eine sehr schöne goldbraue Farbe, dichten weißen Schaum und einen wundervollen Duft nach Malz und Karamell. Im Geschmack leider nicht ganz so 100%ig wie nach dem Duft erwartet. Kräftig würziger Geschmack aber mir persönlich zu deutliche Hopfenbittere und insgesamt nicht so rund.

    0 Kommentare
  • Optisch Spitze, Geschmacklich noch etwas Luft
    4,25
    Von: Martin Sommer am 13. Apr.. 2018 20:09:07

    Sehr schöner aromarisch karamelliger vielversprechender Geruch aus diesem klaren braunen Bier mit einer blütenweissen dichtschaumigen Krone. Erfrischender Antrunk der im Mund schnell seine Bitternoten ausspielt. Könnte vom Körper etwas malziger sein ist aber insgesamt ein mehr als nur gut gemachtes Bier.

    0 Kommentare
  • 4,00
    Von: NicoB79 am 13. Apr.. 2018 13:35:07

    Passend zum Frühlingsstart kommt das Innviertler Märzen von der Brauerei Ried. Mit glanzfeinem und bernsteinfarbenem Gewand prasentiert sich das Märzen im Glas. Die Blume ist weiß, feinlorig und haftet gut am Glas. Dir Nase ist frisch und mild karamellmalzbetont. Der Geschmack ist recht kräftig und würzig. Was in der Nase eher malzig war ist nun eher hopfenbetont. Das Karamell mit etwas Süße ist nur anfangs kurz erkennbar. Dann kommt etwas grüner Apfel hinzu und die stattliche Bittere sorgt für einen runden Abschluss. Der Körper des Märzen ist schlank bis mittel. Die Süffigkeit ist sehr hoch. Das Mundgefühl ist erfrischend, crisp, herb und trocken zum Ende hin. Runde Sache!

    0 Kommentare
  • Mal So Eins
    2,88
    Von: Lucki / Uselesssense am 11. Apr.. 2018 18:15:40

    ja OK , es könnte insgesamt ausgewogener und runder Schmecken. es ist ziemlich kantig aber trotzdem okay. Schaum ist nicht sehr haltbar... Geschmack ist Kraftvoll und nachhaltig. es haut mich nicht um .... es ist ein Außenseiter aber kein Spitzenreiter.

    0 Kommentare
  • 2,25
    Von: Pxrider am 11. Apr.. 2018 17:42:19

    Optik : wunderschönes leicht trübes Bernstein, Schaum anfangs mit Mega Volumen zerfällt aber in Minuten Geruch : schönes Röstaromen alla Dunkelmalz , leichte Dörrobst Aromen von Aprikosen , ähhhh , ja . Kann Kuhstall / Kleintierstall Aromen . Komisch , aber net störend . Geschmack: schön kräftiges Mundgefühl, viel Röstmalz , leichte Vollmilchschokolade , helle Früchte, ein wenig muffig , viel Aromen aber schwer aufzudröseln . Kein leichtes Bier , hinterlässt bei mir eher ein ?

    0 Kommentare
  • Kräfiges Aper
    3,63
    Von: Dennis Früchtenicht am 06. Apr.. 2018 09:14:00

    Mit Drehverschluss zu öffnen, hat das Aper ein wenig auffälliges Etikett. Im Glas eine schöne kräftige Schaumkrone, bei orangener fast bernsteinfarbender Färbung. Im Geschmack recht kräftig. Eine gute Mischung aus herb und süß.

    0 Kommentare
  • Ein kräftiges 💪Märzen
    2,50
    Von: Tom am 02. Apr.. 2018 10:37:15

    Tolle Farbe, schöne cremige stabile Blume. Für ein Märzen Bier sehr kräftiger und nachwirkender Geschmack. Ist gut trinkbar aber nicht süffig. Das Etikett ist furchtbar.

    0 Kommentare
  • Aper
    2,63
    Von: Udo‘s Pupillen am 25. März. 2018 08:47:11

    Was macht der Käfer auf dem Etikett oder soll das ein Wildschwein darstellen? Bernsteinfarben mit mittelporigem Schaum. Angenehmer leicht süßlicher Geruch. Unauffällig im Antrunk, mild gehopft im Gaumen, sehr kurzlebig im Abgang. Schade drum, da hätte man mehr daraus machen können. Ich finde es fehlt nicht viel zu einem Spitzen Bier.

    0 Kommentare
  • 4,25
    Von: Wursti am 18. Juni. 2017 06:54:49

    Bernsteinfarben und leicht getrübt präsentiert es sich und wird bedeckt von viel, lang haltbarem, sahnigem Schaum. Das sieht schon mal super aus. Es verströmt einen Geruch nach süßem Malz, Brot und frischen Kräutern. Geschmacklich kommen eine gute und passende Hopfung und würzige Getreidenoten hinzu. Der Abgang ist lang, süß und herb.

    0 Kommentare
  • Ein modernes Etikett, aber...
    3,75
    Von: 1borusse am 24. Mai. 2017 18:44:46

    ein Drehverschluss. Soll das auch modern sein? Stil hat es jedenfalls nicht... Immerhin ist der Inhalt besser. Der weiß-cremige Schaum bleibt eine ganze Weile stehen und das Bier verströmt einen fruchtigen Duft. Im Geschmack ist es leicht würzig mit einer angenehmen Resenz. Es ist leicht hopfig, dabei wird die Bittere im anhaltenden Nachtrunk etwas stärker.

    0 Kommentare
  • Drehverschluss
    3,50
    Von: Spucas Leicher am 04. Mai. 2017 18:32:41

    Ich bin persönlich kein Fan von Märzen auch nicht von diesem. Es hat eine schöne Farbe und einen klaren Geruch. Geschmacklich überzeugt es mich allerdings nicht. Warum Drehverschluss und warum Einwegflasche verwendet?

    0 Kommentare
  • Lecker!
    4,13
    Von: Raffael Lauser am 20. Apr.. 2017 12:56:01

    Das Aper, ein Gemeinschaftsmärzen aus dem Innviertel. Ich war überrascht über die Bernsteinfarbe, der Schaum war cremig und relativ stabil. In der Nase dominierten die malzigen Noten aber ich habe auch etwas wahrgenommen, dass mich ein wenig an Orangen erinnerte. Der Antrunk war malzdominant, ohne zu übertreiben. Das macht das Bier am Anfang sehr süffig. Im Nachtrunk kommt dann eine deutliche Hopfenbittere zum Vorschein, die ich so von einem Märzen gar nicht kenne. Ich denke, dass kommt durch den zusätzlichen Einsatz von Hopfenpellets. Gerade weil es sich von den "Standard" Märzen unterscheidet, war ich sehr angetan!

    0 Kommentare
  • Kann Man TRINKEN
    4,00
    Von: nehmikoeln am 30. März. 2017 15:33:32

    Das Märzen ist Bernsteinfarbig, Weißer, feinporiger Schaum von sehr guter Stabilität. Ein frischer Hefiger Geruch. Der Abgang: Mischung aus malzigem und herben. Mein Tipp: Kein schlechtes Bier, ist aber nicht so mein Ding

    0 Kommentare