Zurück

Propeller Turbo Prop

3,68

739 Bewertungen 50 Rezensionen

BRAUEREI
Imperial Pilsner
untergärig
Bock
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
6.5 %
16 °
35
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Das Imperial Pils vom Propeller potenziert den Bierstil Pilsener. Mehr Alkohol, mehr Hopfen, mehr von allem. Pils mit Turbo. Aus dem hellen Malz kommen Honignoten und das vollmundige und weiche Mundgefühl. Die deutschen Hopfensorten Herkules (für die Bittere) und Saphir (für die Aromen) sind typisch für ein Pils, im Turbo Prop wurden sie mit Citra ergänzt - kaltgehopft. Guter Speisenbegleiter zu kräftigen Schweine- oder Kalbsbraten, gegrillter Makrele oder Linzer Torte. Propeller ist die Craftbier Marke der westfälischen Brauerei Bosch. Hans-Chrisitan Bosch führt die Brauerei in der 11. Generation. 2014 entstand ‚Propeller', damals gemeinsam mit Sepp Wejwar (Der Biersepp), als Ergänzung zur klassischen Linie der Brauerei Bosch. Vier Biere sind derzeit im Sortiment von Propeller.
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 739

3.68

detail

3.81

3.57

3.66

3.7

Rezension schreiben

50 Rezensionen

  • Gut aber kein Überflieger
    3,00
    Von: SushiV am 14. Juli. 2019 12:19:01

    Etikett typisch Propeller. Im Glas heller Bernstein mit mittelporigem Schaum der etwas am Glas klebt. In der Nase Heu, Malz und etwas Mango. Frischer Antrunk mit schönem Malz Aroma. Im Abgang eine deutliche aber angenehme bittere.

    0 Kommentare
  • Das etwas andere Pils..
    4,63
    Von: Stefanie R. am 04. Juli. 2019 20:04:49

    Für ein Pils erstaunlich mild, der Geruch auch wieder hervorragend sommerlich. Ein sehr schönes leichtes Bier, gut gekühlt eine ausgezeichnete Erfrischung, da es keinen schweren Abgang hat. Der leicht süßliche Geschmack läßt es kaum wie ein Pils wirken. Eins der besten Pils die ich je getrunken hab.

    0 Kommentare
  • Interessant und anders
    4,00
    Von: Stefan am 04. Juli. 2019 19:55:21

    Auch dieses Bier stammt aus dem Verkostungspaket vom Rewe. Im Gegensatz zum Schürzenjäger weniger Schaum und keine so fruchtigen Noten. Für ein Pils durchaus sehr schmackhaft und könnte ich mir vorstellen öfter zu trinken. Insgesamt sehr empfehlenswert.

    0 Kommentare
  • Gutes Ding
    3,63
    Von: SH531 am 01. Juli. 2019 14:04:56

    Meine bisherigen Erfahrungen mit "Propeller" waren eher bescheiden, so war ich hier schon leicht skeptisch. Ich wurde eines Besseren belehrt. Super leckeres Pils mit kräftiger Hopfung, die man endlich auch vernünftig schmeckt. Sehr gelungen, klare Empfehlung.

    0 Kommentare
  • geiler Propeller - i like
    5,00
    Von: Steffen am 29. Juni. 2019 19:57:29

    Hab mir nun zum X-Ten mal die Craftbier Box im Rewe geholt, unter anderem wegen genau diesem Bier. Ich finde das Turbo Prob Imperial Pils richtig super. Es hat eine schöne bernsteinfarbe. Der Schaum zerfällt recht schnell. In der Nase und im Geschmack kommt ein schöner intensiver Hopfen durch, mit leichter Frucht. Das macht richtig Lust auf Sommer und gute Laune. Gut, die kommt auch aufgrund der 6,5 % von ganz allein.

    0 Kommentare
  • hopfig hopfig hopfig
    3,75
    Von: Philipp am 23. Mai. 2019 16:14:15

    Feinporig sehr kurzlebiger Schaum. Hellgelbe Farbe. Zitroniger Geruch mit einem Touch ins Gras. Leider ist der Geschmack sehr Hopfen lastig, für mich leider zu viel und zu stark.

    0 Kommentare
  • 4,00
    Von: MaxH.17 am 17. Mai. 2019 06:47:38

    Aus der 0,33l kommt dieses Imperial Pils von Propeller, also quasi der Bosch Brauerei. Verwendet wurde hier Herkules, Saphir und Citra Hopfen. Das ergibt dann eine Bitterkeit von 35 IBU. Das Bier riecht fruchtig-hopfig und frisch. Der Geschmack ist vollmundig, ölig und kräuterig-hopfig und fruchtig. Ich schmecke Karamellmalz und Aromen von Zitrusaromen, Litschi und minimal nach Orange. Gefällt mir gut!

    0 Kommentare
  • 314. Propeller Turbo Prop
    3,50
    Von: Bierjubiläum (Markus Hausmann) am 07. Mai. 2019 20:41:58

    siehe: facebook.com/bierjubilaeum.de/posts/950312805306892. Fazit | süß & grasig hopfig nach Mandarine, Litschi & Birne, wenig hellmalzig | mittelgroßer Körper, würzig, leicht bitter, fruchtig herb, etwas Karamell, leicht harzig, feinperlig, süß-saurer Abgang | Durchaus eine sehr interessante Interpretation des Pils, die allerdings ebenfalls recht wenig mit dem ursprünglichen Bierstil zu tun hat. Das Bier erinnert viel eher an ein Pale Ale oder IPA, obwohl es mit einer untergärigen Pils-Hefe gebraut wurde. Hier zeigt sich die Wirkung, die Kalthopfung im Bier entfalten kann. Für meinen Geschmack, ist es aber zu stil-nebulös, da es zu wenig an das dahinterliegende Pils erinnert. Qualitativ aber dennoch überdurchschnittlich und daher mehr als verdiente 11 Pkt. (2). • propeller-bier.com/PROPELLER-Turbo-Prop Prost & guten Abend! 🍻

    0 Kommentare
  • extrem gut
    4,75
    Von: Andreas V. am 04. Mai. 2019 18:24:29

    sehr gute Stimmen sowohl im Duft als auch im Geschmack. sehr viele interessante Noten dabei, von fruchtig bis hin zum Honig, der geht subtil durchkommt. Ein sehr gelungenes Bier!

    0 Kommentare
  • 4,25
    Von: JimiDo am 29. Apr.. 2019 09:04:00

    Gebinde: 0,33 Longneck Flasche Etikett: Sehr ansprechend. Gefällt mir Ich freue mich mal wieder nach längerer Zeit ein Propeller Bier verkosten zu dürfen. Alle Propeller Biere werden unter dem Dach der Bosch Brauerei in Bad Laasphe gebraut. Das Imperial Pils hat ein schöne goldene Farbe und ist blitzblank im Glas. Der wenige, grobe Schaum zerfällt schnell. Das war bei dem Alkoholgehalt von 6,5 % vol. auch zu erwarten. Ein fruchtig-herber Duft zeigt sich in der Nase. Die fruchtig-herben Hopfenaromen beherrschen schon den sehr vollmundigen Antrunk. Die feine Honignote des Malzes zeigt sich nur im Hintergrund, ist aber deutlich wahrnehmbar. Zitrale Frucht und gute Herbe prägen den Abgang, ohne das die Honignote zu kurz kommt. Ein gefährlich süffiges Imperial Pils. Gerne wieder!

    0 Kommentare
  • Wieder gelungen
    4,63
    Von: Raffael Lauser am 28. Apr.. 2019 07:32:31

    Im Bierabo des Monats März befand sich der Turbo Prop, ein Imperial Pils von Propeller Bier der Brauerei Bosch. Als Hopfen wurden Herkules, Saphir und Citra (zur Kalthopfung) verwendet. Das Bier habe ich bereits letztes Jahr verkostet und für gut befunden. Es hat eine glanzfeine, kräftig goldene Farbe. Der Schaum ist teils grob- und teils feinporig sowie sehr stabil als auch wunderbar am Glas haftend. Das Bier duftet fruchtig und lecker nach Mango, Citrusfrüchte sowie Maracuja. Im Antrunk gibt es zunächst eine fruchtige Süße. Die erinnert an Traubenzucker und tropische Früchte. Nach und nach wirkt das Bier zunehmends trockener. Die Kohlensäure ist durchaus prickelnd und angenehm. Im Nachtrunk merkt man sowohl die 6,5 Vol.-% Alkohol als auch die 35 Bittereinheiten. Dazu hat es eine malzige Süße. Mir hat das Imperial Pils wieder gut gemundet.

    0 Kommentare
  • Geil!!!
    4,25
    Von: Burkard am 06. Apr.. 2019 15:14:41

    Klasse Bier. Tolle fruchtige Nase, leider eenig Schaum, aber sonst perfekter Geschmack. Wie aus dem Bilderbuch. Einfach geil...

    0 Kommentare
  • Okay
    3,50
    Von: Kesso am 03. Apr.. 2019 19:18:07

    etikett schick gestaltet. imnglas gelle leicht trüb mit relativ breiter schaumkrone die recht feinporig und Haltbar ist. in der Nadel Hopfen und Wiese. im mund eine ordentliche Portion Hopfen und zitrus. passt alles ganz gut zusammen und schmeckt auch nicht wirklich schlecht. aber nic weltbewegendes. dennoch solide und gut trinkbar

    0 Kommentare
  • Lecker!
    3,63
    Von: SH531 am 02. Apr.. 2019 13:09:45

    Das erste Propeller, welches mir schmeckt. Lecker erfrischend und spritzig wie ein Pils - und geschmacklich blumig-hopfig in Richtung Pale Ale. Runde Sache, mir gefällt's.

    0 Kommentare
  • 2,50
    Von: DerFrank am 30. März. 2019 17:54:38

    Goldgelb, klar, 2 Fingerbreit Schaum. Geruch blumig, für mich unangenehm. Auch im Mund ist das blumige Aroma vorherrschend. Mir gefällt's nicht.

    0 Kommentare
  • Gelungen
    4,25
    Von: Cervesium am 21. März. 2019 19:48:04

    Ein schönes dunkleres Gold im Glas. Eine schöne Pilsblume darf man nicht erwarten. Ist bei einem Imperial Pils und dem Alkoholgehalt auch nicht unbedingt üblich. Das Aroma ist kräftig grasig-citra geprägt. Die Bittere kommt spät und dezent, bleibt dann aber eine Weile. Weiteres Plus: schön süffig.

    0 Kommentare
  • 3,00
    Von: NicoB79 am 19. März. 2019 20:33:20

    Das Turbo Prop aus dem Hause Bosch ist ein Imperial Pils mit 6,5% Alkohol. Im Glas zeigt sich ein goldgelbes, glanzfeines Pils mit stabiler, weißer Schaumkrone. Es duftet süßlich und sehr fruchtig.Es grht in Richtung Maracuja, Quitte und Mirabelle. Der Antrunk ist ebenfalls fein-herb und hopfig-fruchtig mit den zuvor erkannten Fruchtnoten. Hinten raus kommt dann einre pils-typische trockene Bittere zum tragen, der eine milde Würze vorran geht. Das Turbo Prop ist ein durchaus ordentliches Bier. Es erschließt sich mir nur nicht ganz warum man jeden traditionellen Bierstil mit vielfältigen fruchtigen Hopfennoten anreichern muss. In ein Pils gehört grüner Apfel. Das verleiht ihm Frische und Suffigkeit. Das Mundgefühl ist anfangs liebloch süß und wird dann trockener. Der Körper ist mittel und die Kohlensäure eher mäßig. Für mich zuviel des Guten.

    0 Kommentare
  • 2,75
    Von: Bierstradamus am 14. März. 2019 15:39:43

    Farbe : Goldgelb Schaum : Feinporig-Instabil Duft : Fruchtig-Leicht Muffig Antrunk : Bitter-Hopfig Nachtrunk : Leicht Süßlich-Grasig Etikett : Einfallsreich

    0 Kommentare
  • Tolles Imperial Pils
    4,25
    Von: Worldwide Drink Photography am 27. Feb.. 2019 17:45:32

    Der Turbo Prop ist ein Imperial Pils der besonderen Art. Mit seinem frischen Duft nach Bergamotte und den floralen Nuancen macht es direkt lust auf den Antrunk. In klarer Goldoptik fließt es ins Verkostungsglas und präsentiert dabei seine weiße Schaumkrone. Ein erfrischender Antrunk mit feinherber Bitterkeit wird mit der nötigen frische der Bergamotte und den floral-kräutrigen Noten abgestimmt. Durch seine Leichtigkeit hat es eine hohe Drinkability und erfrischt vom ersten Schluck an. Dazu schmecke Ich eine angenehme Würzigkeit heraus die mich an Ingwer erinnert. Es hat einen Alkoholgehalt von 6,5% ABV und eine Bittereinheit von 35 IBU. Gebraut wird es mit den Hopfensorten Saphir, Herkules und Citra was dem Turbo Prop seine Limettennoten verleiht. Fazit: Mich hat es überzeugt und Ich würde es jederzeit wieder trinken 👌

    0 Kommentare
  • Lecker
    3,88
    Von: Quantitätstrinker am 06. Dez.. 2018 04:46:24

    0,33 Liter Longneck Flasche, mit typischen einprägsamen Propeller Etikett, Farbe gelb mit leichten Bronzeton. Geruchlich Hopfenaromen und ein süßes Malzaroma. Für mich neu bei einem Pils auch wenn es ein imperial Pils ist. Geschmacklich überzeigt es auf alle mal. Kräutrig, hopfig, vollmundig. lecker

    0 Kommentare
  • 2,75
    Von: Pxrider am 28. Nov.. 2018 18:37:23

    Optik : Kupferstich/ Gold , Schaum leider fast nicht vorhanden Geruch : Sauer Frisch , Mandarinen, Citrus Mix , sehr herb , schön floral , erinnert an ein IPA - aber in dezent Geschmack: sehr herb - Süßmix , tolles volles Mundgefühl, toll Ausbalanciert, weniger IPA - sondern eher in Pils Richtung mit zusätzlichen Aromen / plus Malzig , macht Spaß

    0 Kommentare
  • Zu Wenig
    3,00
    Von: Alexander Schönrock am 02. Nov.. 2018 21:22:27

    Farbe: gelborange Schaum: hält nicht lang Geruch: leicht fruchtig, hopfig, eher zurückhaltend Geschmack: milder, frischer, säuerlicher Antrunk leichte fruchtige Aromen, hopfiges Aroma

    0 Kommentare
  • Turbo Prop
    3,00
    Von: Bernhard Roitner am 07. Sep.. 2018 21:29:55

    Geruch ist fruchtig-malzig, der Antrunk voll mit recht hoher Süße, auch Malzaromen. Die Bittere kommt erst so nach und nach durch, milde Kohlensäure, ist in Ordnung, wenn auch nicht überragend.

    0 Kommentare
  • Außen Pfui, Innen .......... Naja
    3,88
    Von: Dude am 04. Sep.. 2018 21:02:59

    das "neue Design" von Propeller finde ich mega langweilig. uriger Geruch... das grasige Aroma, das Propeller auf die Pulle schreibt, kann ich jedoch nicht unterschreiben. Der Geschmack ist äußerst herb und irgendwie torfig. Alles in allem eines der schwächeren Biere einer sonst super Brauerei.

    0 Kommentare
  • Propeller Turbo Pils
    4,00
    Von: Chris Becker am 15. Aug.. 2018 21:28:00

    Goldgelbe Farbe, kleine aber feine mittelporige Krone. Fruchtiger Duft nach Zitrusfrüchten/Grapefruit. Fruchtig auch im Geschmack, malzig-süß mit einer leichten und angenehmen Bittere, gefällt mir sehr gut. Den Alkohol schmeckt man nicht heraus. Leicht und süffig dieses Turbo Pilsener!

    0 Kommentare
  • Propeller im Heu
    3,25
    Von: Pawko am 30. Juli. 2018 20:06:27

    Das Turbo Prop riecht wie wenn man einen Heuhaufen mit Schokolade besträuselt hätte und das noch dazu sehr intensiv. Farblich ist das Imperial Pils beinahe bernsteinfarben. Der Schaum hält nicht lange und hintlässt auch kaum Ränder. Trotz der starken Hopfenaroma-Beigabe kommt im Antrunk vor allem eine extreme Malzsüße zu tragen. Die zieht sich über den ganzen Genussweg und findet im Nachtrunk ihren Höhepunkt. Der ist dann aber ziemlich penetrant süß und gar nicht meines. Trotz allem, wenn auch nicht wirklich mein Geschmack, ein interessantes Brauwerk.

    0 Kommentare
  • Turbo Bier
    3,50
    Von: Sabrina am 30. Juli. 2018 19:54:46

    Das Turbo Prop hat ein ansprechendes witziges Design. Die Farbe ist bernsteinfarben-dunkel. Der Schaum verschwindet rasch. Es bleiben starke Ränder am Glasrand zurück. Der Geruch ist sehr zitruslastig, allerdings mit einer sehr starken (nicht unbedingt angenehmen) Süße. Im Geschmack leider diese penetrante, karamellige Süße. Diese macht auch die ausgeprägte Hopfennote mit einer tollen Bitterkeit zu Nichte. Im Großen und Ganzen hat das Turbo Prop tolle Ansätze, die leider gute durch zu viel Süße dezimiert werden.

    0 Kommentare
  • Imperial Pils
    5,00
    Von: Holger Krüger am 29. Juli. 2018 14:34:24

    der Geruch nach Grapefruit und Litschi hebt das Bier schon von herkömmlichen Pilsnern ab. die Farbe ist dunkler als bei einem normalen Pils und geht ins Orange. der Schaum ist grub porig und fällt schnell zusammen. der Malz im Antrunk ist schon vielschichtig im Abgang kommen die drei Hopfensorten voll zur Geltung : Herkules liefert die Bitterkeit Komma aber nicht störend, Saphir liefert Zitrusnoten , Citra den restlichen Obstkorb. bei der laufenden Verkostung übernimmt die Grapefruit immer mehr die Führung. trotzdem möchte ich den Geschmacksnerven keine Pause gönnen, sonst kommt mir die Kohlensäure abhanden. Ein Teufelskreis! ich kann den Gesichtsausdruck von dem Piloten auf der Flasche voll nachvollziehen. er scheint im gleichen Dilemma zu sein wie ich. :-) ein rundum gelungener Auftritt.

    0 Kommentare
  • Karamellig Schokoladig
    3,25
    Von: Martin Sommer am 26. Juli. 2018 20:59:33

    leichte Hopfennote beim Eingiessen, leicht bräunlich Orange gefärbt, nur leider ein schwacher Schaum. Herber malziges Antrunk der sehr schnell Karamellig wirkt. Im Abgang wieder ein Hopfenbitterer Nachklang mit Schoko oder Kakao.

    0 Kommentare
  • Grasig Bitter
    1,88
    Von: Tom am 22. Juli. 2018 11:12:15

    Geruch grasig und strohig. Geschmacklich sehr bitter. Blume kaum vorhanden. Na ja, ist trinkbar aber mir etwas zu herb und bitter im Abgang.

    0 Kommentare
  • Sehr würziges Exemplar
    3,50
    Von: Patrick am 20. Juli. 2018 18:54:53

    Auffälliges Etikett, witzig, guter Stil, hübsch gestaltet. Im Glas erscheint das Bier Rot golden, klar mit dezentem weißen Schaum der schnell zusammensackt. Im Geruch sehr hopfig fruchtig, zitronig, Litschi, blumig. Im Antrunk kräftig bitter, leicht malzig, trocken, prickelnd. Die Rezenz ist kräftig prickelnd und die Bittere heftig. Im Nachtrunk kräftig würzig, hopfig, karamellig und malzig.

    0 Kommentare
  • 2,25
    Von: Andreas Grafwallner am 20. Juli. 2018 17:43:18

    Optik: bernsteinfarben und klar Schaum: grobporig, instabil und klebt am Glas Nase: zitronig Antrunk: bitter und hopfig Abgang: süßlich und trocken

    0 Kommentare
  • So lasse ich mir ein Pils gefallen!
    3,63
    Von: Pablo Lopez Menendez am 20. Juli. 2018 17:14:49

    Deutlich dunkler als ein übliches Pils, strahlt und funkelt es mit herrlichem Goldton im Glas. Und die Nase wird mit fein-delikatem Wiesenduft verwöhnt. Geschmacklich ist es eine Wucht! Ein kräftiger Körper hält das Bier und bringt schöne Karamell- und Malzaromen ins Spiel. Gleichzeitig kommen Gras- und Blumenaromen hinzu, die an eine Frühlingswiese in den Bergen erinnern. Eine prickelnde Rezenz erzeugt ein sehr volles und leicht cremiges Mundgefühl. Und im Abgang ist das Bier geprägt von einer lang anhaltenden perfekt ausbalancierten Hopfenbittere. Normalerweise kann man mich mit einem Pils nicht locken. Bei diesem ist es anders. Es ist ein exzellentes Bier, das ich wärmstens empfehlen kann. Das einzige kleine Wermutströpfchen ist das Etikett. Der oder die Flieger/in sieht doch arg gruselig aus...

    0 Kommentare
  • Perfektes Sommerbier
    4,75
    Von: Dieter Hirz am 16. Juli. 2018 11:26:14

    Goldgelbe Farbe, leichter Schaum. Im Geschmack fein-hopfig, milde Bitterkeit ohne den unangenehm-dezenten Abgangs mancher Pils-Arten. Perfekt für einen warmen Sommerabend.

    0 Kommentare
  • 3,63
    Von: Wursti am 05. Juli. 2018 08:45:37

    Hellgelbes, klares Bier trifft auf nicht allzu viel gemischtporigen Schaum. Es reicht deutlich fruchtig nach Aprikose. Dabei finde ich auch einen nussigen bzw. mandelartigen Eindruck. Es startet gut rezent und deutlich fruchtig. Dahinter liegt ein gut gewählter Hopfen. Es ist (gefährlich) süffig und ein sehr gutes Sommerbier.

    0 Kommentare
  • Turbo Prop
    4,00
    Von: Udo‘s Pupillen am 10. Mai. 2018 09:25:56

    Ein Pilot auf dem Etikett? Hoffentlich ist das nichts dass Piloten während des Fluges bekommen. 😉 Hat eine schöne dunkle Goldgelbe Farbe. Leider war bei mir der Schaum auch schnell weg. Spüle mein Glas auch immer ordentlich. Starker Geruch nach Malz und Hopfen. Im Antrunk herb bitter, im Abgang merke ich säuerliche Aromen nach vergärtem Obst. Ganz am Schluss kommt ein süßlicher fruchtiger Geschmack.

    0 Kommentare
  • 3,50
    Von: Savertin am 03. Mai. 2018 13:46:34

    Fetziges Etikett, einfach strukturiert. Prima. Klar und goldgelb das Bier, mit schöner Schaumkrome. Sehr fruchtige Aromen, Honig, Malz, helle Früchte. Geschmacklich gleich fruchtiges Anfluten, starke Mlazsüße und erstaunlich weicher Abgang mti wenig Bittere. Für ein Imperial Pils mMn viel zu seicht. Es fehlen Ecken und Kanten und die bittere Trockenheit, welches für Pils ja typisch ist. Dennoch eine schöne und interesaant Erfahrung.

    0 Kommentare
  • Süffig-Anders
    4,75
    Von: Martin am 27. März. 2018 19:26:16

    Das Turbo Pop Pils kommt mit einem fetzigen Etikett. Auf der Rückseite gibt es alle Infos für die Biernerds ;-) Es hat eine sehr helle Farbe, wie ein leichter Honig. Obendrauf gibt es einen schönen festen stabilen Schaum. In der Nase kommt erst eine ganz leichte Hopfennote wie für ein Pils üblich, die dann aber gleich in eine eher hefeartige süße Note über geht. Vom Geschmack her finde ich es eher untypisch für ein Pils. Eine leichte Bitterkeit, das hopfige kommt eher am Gaumen bzw. mit einer feinen herben Malznote im Abgang. Auf der Zunge dominiert eher die Kohlensäure. Klingt relativ lang nach. Insgesamt ein anderes Pils, was sich aber sehr genüsslich trinken lässt!

    0 Kommentare
  • Super Turbo
    4,38
    Von: Heli am 06. März. 2018 19:08:47

    Schöne goldgelbe Farbe, weißer recht stabiler Schaum. Ausgeprägter Fruchtgeruch und -Geschmack nach exotischen Früchten, Zitrusnote sowie ausgewogene Bittere. Ein Klasse-Bier!!!

    0 Kommentare
  • Turbo
    3,88
    Von: Thom am 05. März. 2018 22:10:35

    Fruchtiges leckeres Bier mit schöner Farbe

    0 Kommentare
  • 4,25
    Von: Fidel am 19. Feb.. 2018 22:10:22

    Originelles Label; schöne goldene Farbe; Schaum leider etwas kurzlebig; Super fruchtiger Geruch nach Mango und Beeren; geschmacklich überzeugend: schön frisch, später mit ausgeprägter aber noch angenehmer Bittere. Für die 6,5% extrem gefährlich süffig. Empfehlung!

    0 Kommentare
  • interessant
    3,13
    Von: Tobi am 19. Feb.. 2018 19:28:36

    Läuft schön in das Glas, Schaum verspricht anfangs viel, lässt aber leider schnell nach... Geruch... Naja... Schwer zu beschreiben, hat aber eigenen Charakter. Geschmack: Genial. Leicht bitter mit sehr fruchtiger Orangennote. Weicher, lieblicher, ja etwas süßer Abgang... Ein Bier mit vollem Charakter!!!

    0 Kommentare
  • Gut Für Ein Pils
    3,13
    Von: Lu Na am 19. Feb.. 2018 18:31:46

    über Geschmack lässt sich streiten und da ich eher der IPA Liebhaber bin überzeugt mich Pils eher weniger. genauso wenig mag ich viel Schaum und wirklich jedes Bier schmeckt für mich süß, ich wünschte, es gäbe mal ein bitteres. dieses hier ist für ein Pils ausgesprochen kräftig, sanft im Abgang. nichts zum Durst löschen. erinnert mich an eine kräftigere Limo von damals.

    0 Kommentare
  • Cooles Etikett und Gutes Bier
    3,88
    Von: Martinb_ am 17. Feb.. 2018 15:48:43

    Cooles Etikett, eine sehr schöne Farbe vom Bier,der Schaum ist zwar schnell weg doch Geschmacklich überzeugt es mich sehr 👍👌

    0 Kommentare
  • Cooles Label
    3,50
    Von: Paul Meteor am 12. Jan.. 2018 21:11:34

    Das Label ist echt witzig und sieht cool aus. Die Farbe ist schön goldig und der Geruch dezent. Der Schaum ist auch eine sehr kurz anhaltendes Vergnügen. Geschmacklich ist das Bier auch eher unauffällig , um nicht zu sagen wässerig und dünn. Hätte etwas mehr Intensität erwartet. Im Abgang kaum noch wahrnehmbar.

    0 Kommentare
  • Überzeugt!
    4,63
    Von: Raffael Lauser am 10. Jan.. 2018 09:54:51

    Das Etikett finde ich wirklich ausgezeichnet! Dieses Imperial Pils hat eine schöne goldene Farbe, der Schaum ist leider nicht sehr haltbar. In der Nase überzeugt es mich auf ganzer Linie! Die Citrusfrüchte gefallen mir ausgezeichnet! Geschmacklich gesellt sich dazu noch eine sehr starke Hopfenbittere die fast schon etwas aufdringlich wirkt.

    0 Kommentare
  • i love good beer
    3,50
    Von: Madddin am 22. Dez.. 2017 20:57:56

    Optisch = schwarze Flasche, Etikett: Propeller Bier mit coolem Pilot. Schöner, weißer Schaum; goldene Farbe, wie es sich für ein Pils gehört. Duft = Duftet nach Pils und etwas nach Beeren. Antrunk = Vollmundig. Rezenz = Fruchtig, bitter. Nachtrunk = Abgang etwas abrupt.

    0 Kommentare
  • Endlich mal was Neues!
    4,25
    Von: Massimo am 19. Dez.. 2017 23:22:03

    Wow! Endlich mal was neues! Ich hab dem Bier eine recht hohe Bewertung gegeben ohne exakt benennen zu können wieso. Ich möchte hier auch nicht so genau darauf eingehen wie es schmeckt, dass sollte jeder selbst einfach mal probieren. Mich hat das Bier auf jeden Fall sehr positiv überrascht da ich so ein Bier bisher einfach noch nicht getrunken habe und mir sowas von dem Adventskalender gewünscht habe.

    0 Kommentare
  • 0,00
    Von: Freddy Engelbrecht am 16. Dez.. 2017 16:16:09

    Etikett i.O. aber schwacher Schaum. Laut Etikett: grasig, frische Frühlingswiese!? Im Duft ja. Aber im Antrunk zu fruchtig. Ordentliche Bittere, aber die Wiese... schmeckt wie ein Kräuterbier. Kein sehr angenehmer Nachtrunk.

    0 Kommentare
  • Ganz Nett, Aber Pils Ist Was Anderes
    3,88
    Von: Flugmops am 21. Nov.. 2017 14:23:26

    Rundes Bier, leider fehlen mir da die pilstypischen Geschmacklichen Ecken und Kanten. Könnte ruhig noch ein paar IBUs mehr vertragen und etwas trockener sein.

    0 Kommentare