Zurück

Rheder Original Pils

3,55

892 Bewertungen 35 Rezensionen

BRAUEREI
Pils German Style
untergärig
Helles Lager
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
4.7 %
11 °
-
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Die Verarbeitung von hochwertigem Malz aus eigenem Gerstenanbau, auserlesenen Hopfensorten und quellfrischem Brauwasser aus dem Naturschutgebiet Sieseberg geben diesem edlen Pils eine besondere Frische und seinen runden, feinherben Geschmack. Das Bier ist golden, mit einem feinen, weißen Schaum .Der Kohlensäuregehalt ist ausbalanciert, die Bittere ist betont und macht dieses Pils süffig und erfrischend, so wie es sein soll!
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 892

3.55

detail

3.76

3.71

3.53

3.53

Rezension schreiben

35 Rezensionen

  • 4,00
    Von: Milo am 25. Okt.. 2019 01:55:25

    Soft pils

    0 Kommentare
  • Very nice
    3,50
    Von: Eric Weiss am 30. Juni. 2019 00:53:04

    The head flavor reminded me of honey, very smooth for a Pilsener overall, yet with body. I’ d drink this again and again.

    0 Kommentare
  • Außen Pfui, sonst ganz OK
    2,25
    Von: SH531 am 13. Mai. 2019 12:55:12

    Ein Design-technischer Reinfall - die Dose sieht total billig aus. Á la 39 Cent inklusive Pfand. Geschmacklich überraschend gut, kann gefallen.

    0 Kommentare
  • Excellent 👍
    4,00
    Von: Tom am 22. Apr.. 2019 10:33:16

    Goldigklar mit stabiler Blume verzaubert es jedes Glas in ein tolles erfrischendes Bier.Der Kohlensäuregehalt ist perfekt ausbalanciert. Die Bitterstoffe des Bieres überwiegen, und machen dieses Pils schön süffig. Süß oder Fruchtaromen sind zum Glück nicht vorhanden. Genauso mag ich mein Pils. 👍🌟👍🌟👍🌟👍🌟👍

    0 Kommentare
  • Wässrig & Fad
    2,88
    Von: Sabrina am 29. Dez.. 2018 23:06:06

    Das Rheder Pils aus der Dose ist semmelgelb und hat einen unregelmäßigen, sehr festen Schaum. Der Geruch wird von einer malzigen Süße dominiert. Sehr unpassend. Geschmacklich ist es viel zu süß und langweilig. Abgesehen von der Süße des Malz hat es nicht viel Geschmack. Mit einem Pils hat dieses Bier nichts zu tun.

    0 Kommentare
  • 2018 - Day 16 - Rheder Original Pils
    4,00
    Von: Joe F am 21. Dez.. 2018 04:28:46

    Very good traditional Pilsner! Great balance and finish. Could definitely drink a lot of this one.

    0 Kommentare
  • another good pilsner
    3,00
    Von: Brandon Johnson am 18. Dez.. 2018 02:40:44

    Light and crisp. Slight bitter finish. Smell was off but taste on point.

    0 Kommentare
  • Those Germans know how to make Pilsners
    3,75
    Von: J-Brew79 am 17. Dez.. 2018 05:24:07

    You can’t ever go wrong with a German pils. This one was great from the start. Traditional golden color, nice smell and a full bodied classic flavor. Crisp and smooth. Prost! 🍻

    0 Kommentare
  • Crisp, Clean Pils!
    3,63
    Von: Jeremy am 17. Dez.. 2018 01:31:00

    Crisp, clean Pils, nice after taste of slight hops! Subtle yet Satisfying!

    0 Kommentare
  • Just Ok
    2,50
    Von: Al Finley am 16. Dez.. 2018 23:02:30

    I agree with some of the other reviews - had a bitter aftertaste or “can” taste. I’ll find a way to choke it down however😉

    0 Kommentare
  • nice and drinkable
    4,00
    Von: Tony Zehren am 16. Dez.. 2018 22:41:26

    Typical German beers Very nice

    0 Kommentare
  • 4,00
    Von: Chris am 16. Dez.. 2018 21:14:48

    A little bitter but not too much. Great clarity and not too sweet.

    0 Kommentare
  • 16. Bit Of An Odd Taste.
    3,50
    Von: Bill Oakley am 16. Dez.. 2018 20:54:31

    I didn't like this one too much. It had a odd taste I couldn't quite figure out. Great clarity and color though. It wasn't undrinkable. Just wasnt one of my favorites due to the odd taste I got.

    1 Kommentar
  • day 16
    4,00
    Von: Scott Stackhouse am 16. Dez.. 2018 20:15:08

    I’m more for darker beers than lighter beer in general. I also have found the bulk of this years calendar sweeter than my typical preference though I guess that runs with the styles. That said this is my kind of beer if I have to drink lighter coloured ones lol. Nice flavour, bitter, no hint of being overly sweet. Easy drinking I’d go down stairs and get another if it was there lol.

    0 Kommentare
  • Advent Beer
    3,75
    Von: Neal Carey am 09. Dez.. 2018 14:12:21

    Nice taste, great colour

    0 Kommentare
  • Advent Beer
    3,75
    Von: Neal Carey am 09. Dez.. 2018 14:11:40

    Great crisp taste lovely pale lager

    0 Kommentare
  • von wegen trüb
    4,50
    Von: Norbertino am 15. Aug.. 2018 21:22:38

    Für mich ist das Schloßbräu Pils das beste Dosenbier unter 5, Prozent Es entspricht 100 Prozent meinem Geschmack 🍺und ich kann auch keine Trübung feststellen

    0 Kommentare
  • Ungewöhnlich Trübes Pils
    3,00
    Von: Martin Sommer am 29. März. 2018 19:51:21

    Leicht trübes Pils, mit einem feinem Schaum der mässig Bestand hat. Einen lleicht metalischen und aber auch würzigen Geruch. Im Geschmack ist es wie für ein Pils üblich herb aber auch im Antrunk mit einer feinen Süsse. Angenehm süffig mit einer ausgeprägten Rezens.

    0 Kommentare
  • Great example of German Pilsner
    4,00
    Von: PHC am 11. Jan.. 2018 16:18:55

    Great example of clean and refreshing German lager. That’s the goal of lager beers. Would definitely buy. Today canned beers are better then bottled beers because cans are lined with an inert coating and cans block all light. If you’re a fan of draft beers, they’re not packaged in glass for a reason.

    0 Kommentare
  • Not bad for a Pilsner.
    2,25
    Von: Ian am 25. Dez.. 2017 00:55:14

    I’m not a fan of pilsners for the most part but this one was bearable.

    0 Kommentare
  • Warmer the better until it's not
    3,50
    Von: BeerJesus am 08. Dez.. 2017 02:30:11

    Flavor comes out as it gets warmer.

    0 Kommentare
  • Not a Bitters Fan
    3,25
    Von: TheBeerSnob am 06. Dez.. 2017 15:01:18

    This is a good example of why the British calls their pilsners bitters. Not an outstanding taste, nor does it have an outstanding aroma. I will not be adding this to my list of chosen beers.

    0 Kommentare
  • Just pilsner
    4,38
    Von: Andriy Kvasnytsya am 05. Dez.. 2017 03:04:37

    Pilsner. No surprises.

    0 Kommentare
  • This Advent calendar is going to be great!
    4,00
    Von: Cody Race am 04. Dez.. 2017 01:03:29

    I am more of a darker beer drinker than a pilsner, however, I thought it had a good light taste. A little nutty with some slight bitter. Had some good head on it that lasted throughout the pour and drink. Excited to see what this Advent calendar has in store next!

    0 Kommentare
  • Die Glasflaschenversion gefällt mir besser
    3,75
    Von: Raffael Lauser am 03. Dez.. 2017 12:07:24

    Nun vergleiche ich die Dosenversion mit der Glasflaschenversion. Farbe und Schaum sind identisch, ich bin sehr zufrieden mit der Optik. Auch hier ist es in der Nase hopfig und grasig. Im Antrunk ist es wieder malzbetont. Der Nachtrunk ist hier aber leider nicht gelungen. Neben der Herbe gesellt sich ein komischer Geschmack, den ich nicht gerade toll finde. Schade.

    0 Kommentare
  • nice!
    5,00
    Von: Debra Wagenecht am 02. Dez.. 2017 19:37:25

    My husband is sharing his Advent Beer Calendar with me. (Yes I’m a blessed wife) Normally I am not a fan of German beers because they taste bitter and musty to me. This is a very crisp beer with a clean finish!

    0 Kommentare
  • My 1st advent beer review
    3,00
    Von: Gavin Stacey am 02. Dez.. 2017 16:22:28

    It was....okay. Tasted very mild for a (premium)4.7% beer. Head didn’t stick around long, It resembled a very flat pint within a few minutes. It may have been something to do with the fact it was served from a can (which I’m not a fan of). Looking forward to trying day number 2 :)

    0 Kommentare
  • Tür 1 beim Bieradventkalender
    4,13
    Von: Alexander Stigler am 02. Dez.. 2017 14:39:45

    Eines der optisch schönsten Biere dass ich jemals getrunken hab. Angenehm bitterer Geschmack, der lange anhält. Schaumkrone fällt relativ schnell zusammen, ist aber das einzige das „negativ“ ausfällt ;)

    0 Kommentare
  • interview with the brewmaster
    3,50
    Von: Peter R. am 02. Dez.. 2017 09:37:04

    Cool interview from Martin in Salzburg on the beertasting Event: youtube.com/watch?v=uX-haZQ8cWs

    0 Kommentare
  • My First Beer from my Advent Taster
    4,00
    Von: Jeff Meyers am 02. Dez.. 2017 05:43:55

    I am not a fan of Pilsner, but this was a tasty beer. Very light on the palette and pairs well with lots of food types. If this brewer makes other dark beers I will be wanting to try them.

    0 Kommentare
  • good
    0,00
    Von: Trina Muller am 02. Dez.. 2017 01:43:55

    Better than expected!!

    0 Kommentare
  • my first advent wreath beer
    3,13
    Von: Paul Ruffe am 02. Dez.. 2017 01:40:45

    A bit sweet but very smooth...

    0 Kommentare
  • A nice beer with food
    3,00
    Von: DakotaSpurs am 01. Dez.. 2017 20:47:24

    On it’s own, it’s not my type of beer, very strong iron taste. But with food, it was really smooth and easy to drink. The ideal beer for a summer barbecue in a German beer garden.

    0 Kommentare
  • Some history
    3,50
    Von: Sakula am 01. Dez.. 2017 20:37:17

    On 2 July 1686 the owner of the manor Rheder, Christian Falcko Freiherr v. Mengersen, granted by the Prince-Bishop of Paderborn the right to brew. In 1716 his son Burchardus Bruno Freiherr v. Mengersen, Minister of the Prince-Bishop in Paderborn, orders the then still young Baroque architects with the construction of the Church of St. Catherine to Rheder and the horseshoe-shaped outer bailey, in which the individual departments of the brewery are located since the first day. In the next generation, the castle is built in 1750. In 1830, the brewery was expanded for the first time and converted into a steam brewery based on the Bavarian model. Now, the lower-fermented beer, which is easier to store and transport, can be brewed. Highest quality malt from its own farm was used to create this perfect Pilsner. Add some selected high quality hops and fresh water from the brewery's own water well and you have this perfect Pilsner with a fresh, round and fine bitter taste.

    1 Kommentar
  • Sehr gutes, ausbalanciertes Bier. Leicht wässriges Mundgefühl!
    3,50
    Von: HoppiThek am 29. Nov.. 2017 22:36:12

    Schlossbräu Rheder - Original Pils Das erste Türchen der Kalea Bieradventkalender Verkostung 2017, in der USA-Version, führt uns zu einem neu aufgelegten Pils, welches in der Privatbrauerei Egerer gebraut wurde. Und zwar handelt es sich um das traditionsreiche Schlossbräu Rheder mit dem „Original Pils“. Die 0,5er Dose kommt mit einem schlichten Schwarz daher und zeigt das Logo der Brauerei und wohl das Schloss „Rheder“. Viel verrät die Brauerei nicht über die inneren Werte des Bieres, aber mit 4,7 Volumenprozent Alkohol passt es absolut ins Genre. (3 Kalea Punkte) Und dann kommt auch gleich der erste Eindruck im Glas: Was soll ich sagen, so muss ein Pils aussehen. Ein helles Goldgelb im klaren Blick, mit einer straffen, hellweißen und langanhaltenden Haube. (5 Kalea Punkte) Der Duft ist jetzt recht neutral, leichte Bitter- und Malznoten sind zu erkennen, aber dies ist genretypisch, hier aber nicht so aussagekräftig. (3 Kalea Punkte) Der Antrunk startet dann von einer schönen malzigen Note in eine knackige Hopfengestalt durch und wird durch die gut ausbalancierte Kohlensäure weiter getragen. Das Mundgefühl ist mir etwas zu wässrig, was den Gesamteindruck aber nur leicht schmälert. Die Bittere bleibt auch hier schön eingebettet in das malzige Bouquet. Der Abgang schont die Gaumenfreuden dann auch nicht und bleibt bei der stetigen Hopfenbittere, die dann auch noch lange erhalten bleibt. (4 Kalea Punkte) Fazit: Ein sehr gutes Bier im Pils-Genre. Etwas wässrig, aber dann auch für Hopfenfreunde mit der richtigen Herbe ausgestattet. In der Kalea Bewertung kommt das Bier auf 15 Gesamtpunkte bei einem Durchschnitt von 3,75 Punkten. Also ein guter Start in die Verkostung des USA-Kalenders. Für die Bewertung in der HoppiThek würde ich sehr gute 7 HoppiPoints vergeben. Facts: Genre: Pils Alkoholgehalt: 4,7% Gebraut in der Brauerei Egerer, Großköllnbach schlossbrauerei-rheder.de myhoppithek.de/kalea2017-rhederpils

    3 Kommentare