Zurück

Aldersbacher Freiherrn Pils

3,27

192 Bewertungen 16 Rezensionen

BRAUEREI
Pils German Style
untergärig
Helles Lager
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
5.1 %
-
-
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Im Herzen Niederbayerns, im Tal der Vils liegt die Brauerei Aldersbach. Heute stellt die Brauerei Aldersbach viele verschiedene Biersorten her, so auf das goldene, klare Freiherrn Pils mit großer Schaumkrone. Grasige Hopfennoten und leichte Fruchtigkeit dominieren das Bukett. Zur hohen Carbonisierung gesellen sich leichte Hefenoten, Getreide und Hopfenbittere. Im Abgang ist dieses Pils leicht süß, mit hopfigem Nachgeschmack.
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 192

3.27

detail

3.06

3.36

3.22

3.28

Rezension schreiben

16 Rezensionen

  • 2,00
    Von: Wursti am 26. Sep.. 2019 12:03:02

    Das Design ist beliebig und unaufgeregt. Im Glas liegt goldgelb und klar. Der Schaum ist instabil und gemischtporig. Es reicht würzig-süßlich mit einem leichten Kraut bzw. Stroh. Der Antritt ist nur leicht rezent und süßlich (Honig). Dahinter liegt ein mittel vollmundiger, würziger Körper mit leichter Säure. Das bleibt auch hinten raus noch eine Weile anhaften. Für ein Pils ist mir das zu wenig herb und hat eher den Charakter eines Exports.

    0 Kommentare
  • 2,38
    Von: Björn Howe am 19. Sep.. 2019 18:08:59

    Na ja, für ein Pils für mich nicht herb genug; schöne Schaum Krone; typische Farbe;

    0 Kommentare
  • Herb
    2,75
    Von: Grobfang am 19. Sep.. 2019 18:07:19

    Das Aldersbacher Freiherrnpils kommt würzig und recht kantig daher. Zusammen mit dem trocken-herben Charakter ist dieses Bier alles andere als süffig, aber dennoch grundsolide.

    0 Kommentare
  • Okay
    3,00
    Von: Kesso am 18. Sep.. 2019 18:58:14

    durchschnittliches herbe Pils das sehr hopfig schmeckt. guter Geschmack aber keine geschmacksexplosion

    0 Kommentare
  • Der freie Herr wünscht sich ein Pils
    2,75
    Von: Marino am 13. Sep.. 2019 18:55:56

    Hat mich total enttäuscht. Irgendwie wie ein schlechtes Märzen Bier. Aber vielleicht hat das Bier auch nicht zum Speck-Käse Jausnteller gepasst.

    0 Kommentare
  • Gut, Besser, Freiherrn Pils
    3,63
    Von: Mark Bergmoser am 15. Aug.. 2019 17:52:03

    Sehr schöne Schaumkrone. Es bleibt auch eine ca 2 - 3 mm dicke Schicht stehen. Das Bier ist glasklar und ist Strohgelb Der Geruch gibt meiner Meining nach recht wenig her. Nur ganz dezente Hopfennoten, das ganze riecht leicht basisch. Im Antrunk etwas spritzig und schlank im Geschmack. Leichte süße vom Malz. Im Abgang wird der Geschmack intensiver und es kommt die typische Pils-Bitterkeit durch. Für mich ein sehr gutes Pils. Es lässt sich super trinken und schmeckt auch ausgezeichnet. Kann man auf jeden Fall empfehlen.

    0 Kommentare
  • Solide
    3,25
    Von: Raffael Lauser am 13. Aug.. 2019 15:30:42

    Im Bierabo des Monats Juli von Kalea/BeerTasting befand sich das Aldersbacher Freiherrn Pils der Brauerei Aldersbach. In diesem Pils befinden sich die Hopfensorten Tradition, Perle sowie Saphir und das Bier wurde kaltgehopft. Das Pils hat eine goldene, glanzfeine Farbe. Die Schaumkrone ist feinporig bis cremig, sehr stabil und wunderbar am Glase haftend. Von der Kalthopfung erkenne ich erstmal nichts. Das Pils duftet nach Stroh und Malz. Der Antrunk bleibt zunächst auf der malzigen Seite. Die Malzigkeit ist allerdings nicht zu süß und eher getreidig. Die Kohlensäure ist schön spritzig. Im Nachtrunk kommen die 30 Bittereinheiten gut zur Geltung. Die Hopfenaromen sind eher kräuterig und trocken. Die Kalthopfung kommt leider kaum zur Geltung. Ich finde das Pils solide aber so richtig überzeugen konnte es mich nicht.

    0 Kommentare
  • 3,50
    Von: DerFrank am 11. Aug.. 2019 14:24:25

    Goldgelb, klar. Gemischtporiger, instabiler Schaum. Es riecht malzig süß. Dazu ein schwaches blumiges Aroma. Der Antrunk ist noch besser. Es ist weniger süß. Das Freiherrn Pils ist gut carbonisiert. Der Körper ist schlank. Das Pils ist auch im Nachtrunk wenig herb. Das blumige Aroma gefällt mir. Ein etwas anderes Pils. Gut so!

    0 Kommentare
  • 4,00
    Von: NicoB79 am 07. Aug.. 2019 17:27:38

    Das Freiherrn Pils verspricht mit der Kalthopfung ein spritzig, knackiges und frisches Pils zu sein. Im Glas ist es ein typisches, golden und klares Pils mit weißer Blume. Es duftet frisch und verhalten mit mildem Hopfenaroma und dezent süßlichem Malzeinschlag. Geschmacklich bleibt es ein milderes aber angenehm süffiges und gut balanciertes Pils, was die Zusammenarbeit von Hopfen und Malz angeht. Leichte Süße wird gepaart mit Hopfen, der eine Mischung aus kräuteriger Würze und grünem Apfel beisteuert. Vom Körper her zeigt sich das Pils schlank. Das Mundgefühl ist halbtrocken Ende und lieblich am Anfang. Die Kohlensäure ist schön dosiert und sorgt für eine ordentliche Crispness. Gelungenes, frisches Pils. Die Kalthopfung ist aber sehr dezent ausgefallen. Gibt also kein Hopfen-Schicki-Micki.

    0 Kommentare
  • Guter Durchschnitt
    3,38
    Von: Sutti am 02. Aug.. 2019 10:35:31

    Hellgelb mit stabilem Schaum. Süffig mit leicht herber Note vom Hopfen. Nichts besonderes, aber ein angenehmes, gut trinkbares typisches Pils.

    0 Kommentare
  • Guter Durchschnitt
    3,38
    Von: Sutti am 02. Aug.. 2019 10:35:27

    Hellgelb mit stabilem Schaum. Süffig mit leicht herber Note vom Hopfen. Nichts besonderes, aber ein angenehmes, gut trinkbares typisches Pils.

    0 Kommentare
  • Freiherrn Pils
    3,88
    Von: Andreas Grafwallner am 31. Juli. 2019 18:32:51

    Optik: gülden und klar Schaum: feinporig und instabil Nase: malzig und grasig Antrunk: malzig, hopfig und spritzig Abgang: bitter, malzig und hintnaus süßlich

    0 Kommentare
  • Freiherrn Pils
    3,00
    Von: Heli am 30. Juli. 2019 14:35:36

    Schöne goldgelbe Farbe und schöner weißer stabiler Schaum. Vollmundig und süffiges Bier. Leicht strohig mit dezenter Hopfenbittere. Recht gutes Pils!!!

    0 Kommentare
  • Etwas Flach
    2,75
    Von: Martin Sommer am 29. Juli. 2019 21:03:31

    Trotz der Kalthopfung ist nur ein geringer Hopfengeruch bemerkbar. Feiner pilstypischer standhafter und schön ausgeprägter Schaum und auch die Farbe ist typisch für ein Pils hellgelb und absolut klar. Etwas herber als ein Standartpils am Gaumen aber der Antrunk wirkt ein wenig flach. Die hopfenbittere wirkt im Nachgeschmack angenehm lange nach.

    0 Kommentare
  • Spannung überflüssig
    3,00
    Von: Cervesium am 27. Juli. 2019 16:48:23

    Ich war sehr gespannt auf dieses kaltgehopfte Pils. Aber dies gespannt sein war überflüssig. Es ist ein nettes Pils, optisch ok und ansonsten mit einer zurückhaltenden Bittere. Der Aromahopfen hinterlässt nur mittlere Spuren. Es ist leicht süffig und läuft gut runter.

    0 Kommentare
  • Bildschönes Pils
    3,63
    Von: Tom am 25. Apr.. 2018 19:03:55

    Goldig klar mit stabiler Blume erfreut es jede Kehle. Leicht strohig mit gutem Kohlensäuregehalt.

    0 Kommentare