Zurück

Hopfenkopf s'Mandal

3,80

246 Bewertungen 43 Rezensionen

BRAUEREI
Helles Hefeweizen
obergärig
Weißbier
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
5.3 %
12 °
9
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Nach zahlreichen Brauvorgängen in Kellerräumen in den vergangenen Jahren, entschlossen sich die 3 Jungs von Hopfenkopf Bräu vor Kurzem ihren bis dahin beliebtesten Kleinsud mit professionellem Equipment im größeren Stile einem breiteren Publikum vorzustellen. Aus einer Variation von Weizen und Gerstenmalz erhält dieses Weißbier seine kräftige Farbe. Im Antrunk ist es vollmundig und weich, mit leichten Zitrusaromen, die durch den Mandarina Bavaria Hopfen perfekt zur Geltung kommen. s´Mandal ist dennoch ein klassisches Weißbier mit feinem, intensivem Schaum, sowohl für Sommer als auch Winter geeignet.
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 246

3.8

detail

3.75

3.84

3.77

3.85

Rezension schreiben

43 Rezensionen

  • Tolles Weißbier
    3,88
    Von: Mark Bergmoser am 11. Okt.. 2019 19:52:14

    Sehr schöne feinporige Schaumschicht. Hält ca. 1 bis 2 Minuten, dann bleibt nur noch eine ganz dünne Schicht bestehen. Die Farbe ist hell und Gelb, typisch für ein Weißbier. Der Geruch ist eine Mischung aus Hefe und Banane. Sehr gut, aber auch nicht spektakulär. Im Antrunk schön vollmundig mit hoher Rezenz. Zum Abgang hin nur leicht bitter mit einem feinen, aber sehr guten Bananenaroma. Eines der besseren Weißbiere, da der Geschmack ganz stimmig ist. Kann ich auf jeden Fall empfehlen.

    0 Kommentare
  • Alte Banane!
    4,00
    Von: Mikid am 03. Okt.. 2019 17:57:26

    Sehr gelungen. Bei dem Bananenaroma wundert es, dass keine Fruchtfliegen um die stabile Schaumkrone schwirren. Lecker

    0 Kommentare
  • 4,75
    Von: DerFrank am 27. Sep.. 2019 19:22:47

    Helles trübes Gelb. Bedeckt von einer üppigen feinporigen Blume. Sieht gut aus. Tolle Aromen in der Nase: Überreife Banane, etwas citrusfruchtiges und dazu die Hefe 🤗 Geschmacklich gibt's nichts auszusetzen. Das Bananenaroma kommt toll durch. Die Hefe wird durch die Nelke unterstützt. Alles vollendet durch etwas Citrus. Ein perfektes Weissbier.

    0 Kommentare
  • Nicht schlecht
    4,00
    Von: Obareib am 25. Sep.. 2019 18:09:32

    Stabile Schaumkrone. Der letzte Rest Hefe aus der Flasche verteilt sich langsam in wolkigen Schlieren im Glas. Geruch und Geschmack sind nahezu identisch. Frisches Zitrusaroma, sehr fruchtig, leichte Bitterkeit vergleichbar mit Zitronensorbet. Es könnte ein wenig mehr Kohlensäure vertragen, ist aber auch so schon ausgesprochen lecker.

    0 Kommentare
  • Wieder lecker :-)
    4,00
    Von: Raffael Lauser am 30. Mai. 2019 15:02:45

    Vielen Dank nochmal an Hopfenköpf Bräu und Martin Seidl für ein kleines Testpaket. Das s´Mandal Weißbier durfte ich bereits letztes Jahr dank dem Bierabo von Kalea/BeerTasting verkosten und ich war damals sehr angetan. Bei diesem Hefeweizen wurde Mandarina Bavaria Aromahopfen eingesetzt. Farblich überrascht das Weißbier mit einer bräunlichen Färbung und einer schönen Trübung. Die Schaumkrone ist feinporig, gut stabil und am Glase haftend. Das Hefeweißbier duftet angenehm nach Bananen, Birnen und Citrus. Der Antrunk bleibt fruchtig und bietet wieder Aromen von Birne, Bananen und Citrusfrüchten. Die Kohlensäure ist spritzig sowie erfrischend. Im Nachtrunk gibt es eine schöne Würzigkeit, Noten von Hefe und Gewürznelke. Mir hat das Weißbier wieder richtig gut geschmeckt. Lecker!

    0 Kommentare
  • 3,50
    Von: MaxH.17 am 17. Mai. 2019 06:35:13

    Aus der Euroflasche kommt das s'Mandal Weißbier von Hopfenkopf. Es ist im Glas hellgelb, sehr trüb und entwickelt eine kurzlebige Schaumkrone. Die Kohlensäure ist sprudelig und der Geschmack schön bananig-fruchtig und schön mild. Die Hopfung ist angenehm und dezent. Fruchtig, spritziges Weißbier.

    0 Kommentare
  • Sehr gelungenes Weißbier fruchtig, vollmundig
    5,00
    Von: Katharina am 09. März. 2019 18:32:03

    Mein absoluter Geheimtipp für alle Weißbierfans. Richtig feiner Bananengeschmack, fruchtig, im Abgang eine Mango-Maracuja-Note. Ich liebe es, Sommer wie Winter. Bin gespannt auf das neue Helle von den wahnsinnig sympathischen Machern.

    0 Kommentare
  • Gut Trinkbar
    3,63
    Von: Quantitätstrinker am 06. Dez.. 2018 04:48:19

    0,5 Liter Euroflasche mit wie ich finde genialen Etikett. Sehr blasses Weizengelb im Glas mit stabilen Schaum. In der Nase ein herrliches Aroma von reifer Banane mit einer leicht spritzigen Note. Im Antrunk kommt das Bananenaroma leider nicht so stark rüber wie in der Nase. Dafür kommt eine säuerliche Komponente dazu die es zwar erfischend macht aber dafür nicht ganz rund erscheinen lässt. Trotzdem gut trinkbar

    0 Kommentare
  • Hinten raus schön fruchtig
    3,25
    Von: Patrick am 29. Okt.. 2018 19:27:24

    Witziges Etikett, gefällt mir. Im Glas erscheint das Bier leuchtend orange, gut getrübt. Der Schaum ist fluffig und groß, allerdings auch sehr schnell zusammengefallen. Der Geruch ist hefig, Mandarine, süßlich, bananig. Der Antrunk ist cremig sanft, etwas wässrig. Die Rezenz ist zurückhaltend prickelnd und die Bittere sanft spürbar. Im Nachtrunk angenehme Bananennoten etwas Nelke, dazu leichte fruchtige Noten von Mandarine, Orange und Grapefruit.

    0 Kommentare
  • süffig, anders - aber klasse
    4,38
    Von: Markus Wasti am 27. Okt.. 2018 18:40:20

    Geiles Weißbier. Untypischer Weißbiergeschmack. Schmeckt mir - als nicht Weißbier Fan - hervorragend. Schmeckt frisch und fruchtig, aber doch nach nem geilen Bier.

    0 Kommentare
  • My Favorite
    5,00
    Von: Jasmin Hamm am 16. Okt.. 2018 17:31:23

    Mir schmeckt des Bier einfach sau guad :) Frischer Geschmack wos mi ned übersteht I mog koa anders mehr dringa und mir geht's am nächsten dog ned schlecht davo👍🏼

    0 Kommentare
  • Unglaublich
    4,63
    Von: Andi am 10. Okt.. 2018 20:08:33

    Ich als nicht Weißbiertrinker bin voll überzeugt worden, das Bier ist aus meinem Kühlschrank nicht mehr weg zu denken.

    0 Kommentare
  • 3,75
    Von: Bierstradamus am 15. Sep.. 2018 16:20:28

    Farbe : Helles Stroh-Trüb Schaum : Feinporig-Stabil Duft : Hefig-Bananig Antrunk : Prickelnd-Frisch Nachtrunk : Hefig-Bananig mit Leichter Bitternote Etikett : Ansprechend

    0 Kommentare
  • Feines Weizen
    5,00
    Von: Jakrulfly am 03. Sep.. 2018 17:55:15

    Ich kann mich den meisten Bewertungen nur anschließen. Es handelt sich beim "s'Mandal" um ein richtig süffiges und erfrischendes Weizen. Ich durfte es am Wochenende vom Fass genießen und bin absolut begeistert. Ein echtes Highlight in meiner Weizenbier Erfahrung.

    0 Kommentare
  • Ein Weizen vom andern Stern
    4,50
    Von: Florian Mögn am 28. Aug.. 2018 14:31:47

    Des Weizen, egal ob aus der Flasche oder ausm Fass, is schon beim Einschenken optisch ein Highlight. Die milchig, gelbe Farbe des Weizens und der kompakte Schaum lassen in jedem Biertrinker die Vorfreude steigen den vollmundigen Geschmack vom Mandal zu genießen. Des fruchtige und leicht säuerliche Weizen passt zu jedem Anlass und lässt sich super trinken. Auch wenn man mit dem Weizen mal einen über den Durst trinkt, verspürt man während dem Genuss kein Völlegefühl wie bei anderen schweren Weizen und Kopfweh ist am nächsten Tag auch ein Fremdwort. s'Mandal macht einfach Lust auf mehr, schmeckt fast unbeschreiblich und mei abschließendes Fazit lautet: Einfach a pfenningguads Weizen! Macht's weiter so, Prost!

    1 Kommentar
  • Schöne Farbe, geiler Schaum
    4,63
    Von: Michi Wastla am 23. Aug.. 2018 12:12:16

    A Hammer wias im Glasl scho moi ausschaut. Der Geschmack Hod mi a überzeugt. I bin zwar koa bier sommelier aber trotzdem ko I schmecka obs ma daugt oder ned. Und des daugt ma wia d'Sau. Do mach i ma glei no oane auf. 😁

    0 Kommentare
  • Hopfenkopf – s’Mandal – Weizen
    4,00
    Von: Bernhard Roitner am 20. Aug.. 2018 09:34:16

    In der Kalea-Beirbox von Juli fand sich diese Weisse. Klassisch hefig-bananiger Geruch, Geschmack eher schlank, hat nicht diese extreme Bananigkeit, Nelke und Birne sind auch dabei, süffig, durch seine Schlankheit geht auch noch ein zweites.

    0 Kommentare
  • Fruchtig saures Sommerweizen
    3,75
    Von: Chris Becker am 15. Aug.. 2018 21:03:45

    Gelbe trübe (leicht milchige) Farbe, feinporiger Schaum. Zunächst ein satter Hefeduft, Banane, aber auch etwas tropisches. Spritzig perlig und im Geschmack Zitrus, Apfel und ein leicht säuerliches Aroma. Insgesamt OK und mit der Fruchtigkeit eine nette Abwechslung im Sommer aber mein Lieblings-Weizen wird es leider nicht...

    0 Kommentare
  • Fruchtiges Sommerweizen
    0,00
    Von: Marcus Worsch am 12. Aug.. 2018 17:38:26

    Schön gleichmäßig hefetrübes Weizenbier. Der Geruch erinnert sofort an reife Südfrüchte wie Mandarine, Pfirsich, Aprikose. Bei der zweiten Nase kommen auch die Banane und die Nelke durch,so wie das bei einem guten Weizen sein muss. Auch der Geschmack ist fruchtig und frisch und harmoniert sehr gut mit der toll eingebundenen co2. Alles in allem ein tolles Sommerweizen, das Lust auf ein zweites und drittes macht.

    0 Kommentare
  • Fruchtig Gut.
    1,63
    Von: Tom am 11. Aug.. 2018 05:30:06

    Vorab, ich bin kein großer Fan von Weißbier, aber dieses hat mich positiv überrascht. Der Geruch war sehr Hefelastig mit Bananenaroma. Geschmacklich verspürte ich aber eher was von Mandarinen. Durch die raffinierte Fruchtnote, ist es ein wirklich gutes Weißbier geworden.

    1 Kommentar
  • Gschmackigs Bierle
    4,75
    Von: Mäx The Cat am 10. Aug.. 2018 18:00:44

    Für mich ist es ein süffiges Weißbier wo ich auch mal mehr trinken kann. Bei vielen anderen Weißbieren hatte ich schnell eine Sättigung und konnte dann meist keine weitere Halbe davon trinken. Der fruchtige Geschmack ist genau meins. Erfrischend mit der Lust nach mehr. Prost 🍻

    0 Kommentare
  • Süffiges Apfel Weizen
    4,50
    Von: Holger Krüger am 30. Juli. 2018 16:26:33

    das für ein Hefeweizen eine Spur dunkler gehaltene Bier besitzt eine standfeste gemischt porige Schaumkrone. Der Geruch nach Banane wird um eine Spur Mostkeller ergänzt. im Antrunk für ein Hefe ungewöhnlich stark malzig, im Abgang kommen Banane und Apfelmost zur Geltung. die Rezenz ist perfekt getroffen , sodass dies eines der süffigsten Hefeweizen ist, die ich je getrunken habe. die Banane nicht so stark in den Vordergrund zu stellen und dafür den Apfel einzubringen finde ich super. für die volle Punktzahl fehlt nun nur noch etwas Gewürz.

    0 Kommentare
  • 2,88
    Von: Pxrider am 30. Juli. 2018 12:19:08

    Optik : sattes Gold , fluffiger Schaum Geruch : Cerialien, leichte säuerliche Banane , wirkt sehr frisch und spritzig Geschmack: spritzig, unreife grüner Apfel , leicht teigig , sehr eigen und sauer Richtung Kiwi / grüner Apfel

    0 Kommentare
  • Lecker
    4,00
    Von: Raffael Lauser am 29. Juli. 2018 11:36:58

    Das s´Mandal Weißbier hat eine gelblich-trübe Färbung. Der Schaum fällt üppig aus. Dieser ist mittel- bis feinporig und sehr stabil sowie am Glas haftend. Das Weissbier duftet wunderbar nach Bananen, würzig und leicht citrusartig. Im Antrunk ist es schön würzig mit fruchtiger Bananennote und einen Hauch von Birnen. Die Rezenz ist prickelnd. Im Nachtrunk gibt es eine leichte Bittere, Aromen von Nelken und Hefe sowie eine angenehme Säure. Hopfenkopf Bräu ist mit diesem Hefeweizen ein leckeres und süffiges Bier gelungen!

    0 Kommentare
  • Achtung Extrem Süffig
    5,00
    Von: Gover am 26. Juli. 2018 19:15:15

    Die Farbe gefällt im sehr gut mit einem schönen fein porigen lang haltenden Schaum. Es schmeckt frisch und ungewöhnlich fruchtig für ein Weißbier und hat einen lang anhaltenden angenehmen vollmundige Geschmack im Mund. Das junge und frische Etikett spricht mich sehr an. Man muss nur auf passen das mann nicht zu schnell trink da es extrem Süffig is und nach mehr schreit.

    1 Kommentar
  • Milchiges Weißbier
    3,63
    Von: Pawko am 25. Juli. 2018 18:06:56

    Beim ersten Eindruck sticht einem sofort die extrem milchig trübe Farbe entgegen. Fast so wie wenn das Bier etwas zu viel Hefe abbekommen hätte. Dieser Eindruck täuscht dann auch im Geruch und Geschmack nicht. Es trinkt sich sehr schwer. Man hat nicht gerade den Eindruck wie wenn es leicht im Magen liegen wird. Zitrone und Hefe dominieren im Geruch, überraschend wenig Banane für ein Weißbier. Der Antrunk ist überraschend Frisch geht dann aber in die erwähnte Schwere über. Das Design finde ich durchaus gelungen. Für die hässliche bayrische Standardbierflasche können sie ja nichts.

    2 Kommentare
  • Schweres Weißbier mit später Frische
    3,00
    Von: Sabrina am 25. Juli. 2018 17:57:59

    Das s'Mandal hat ein naturverbundes, modernes Etikett. Das Hopfendolden-Gesicht mit modernen Bart und Hut sieht ein bisschen nach Hypster aus. Spricht mich allerdings an. Das Weißbier ist extrem milchig und drüb. Der Schaum ist recht grob. Im Geruch dominiert klassisch die Hefe. Dazu kommt eine sanfte Zitronennote. Im Geschmack ist die Hefe dann gar nicht mehr vordergründig. Es schmeckt sehr schwer mit einem vollem Körper. Seltsamerweise kommt die Frische erst sehr spät zum Tragen. Dann gibt es auch ein leichtes Kohlensäureprickeln.

    2 Kommentare
  • 2,88
    Von: Wursti am 24. Juli. 2018 12:33:00

    Goldgelbes, trübes Bier trifft auf sehr viel gemischtporigen, lang haltbaren Schaum. Es reicht sortentypisch nach Hefebanane. Im Antritt ist es rezent und kommt mit einer erfrischenden Säure und viel Hefe. Der Körper ist mittel vollmundig und bietet Raum für einen leichten Hopfen. Süffig ist es zudem. Der Abgang ist vergleichsweise kurz und vor allem sauer.

    0 Kommentare
  • 4,75
    Von: Andreas Grafwallner am 22. Juli. 2018 18:03:48

    Optik: gülden und trüb Schaum: cremig, stabil, langanhaltend und klebt am Glas Nase: dezent bananig Antrunk: malzig und bananig Abgang: bananig und was dezent Bitteres schwingt mit

    0 Kommentare
  • Mein Erstes Mal
    4,63
    Von: Petra Staudi am 22. Juli. 2018 01:47:30

    auf der Dult durfte ich heute zum ersten Mal Bekanntschaft mit dem Bier von Hopfenkopf machen. Mir schmeckt es sehr gut und daher gebe ich gerne eine Bewertung ab. macht weiter so, mir gefällt und schmeckt es sehr gut 😘

    0 Kommentare
  • Mein Erstes Mal
    4,63
    Von: Petra Staudi am 22. Juli. 2018 01:47:28

    auf der Dult durfte ich heute zum ersten Mal Bekanntschaft mit dem Bier von Hopfenkopf machen. Mir schmeckt es sehr gut und daher gebe ich gerne eine Bewertung ab. macht weiter so, mir gefällt und schmeckt es sehr gut 😘

    0 Kommentare
  • spritzig und süffig is s‘Mandal
    5,00
    Von: RoBird am 21. Juli. 2018 18:39:36

    Bananenduft weht in die Nase... und tatsächlich erwartet uns eine richtige Überraschung: voll bananig und einfach gut und erfrischend. Sehr cremiger und stabiler feinporiger Schaum. Tolles Etikett mit hohem Wiedererkennungseffekt!Super.

    0 Kommentare
  • Hopfenkopf
    4,00
    Von: Heli am 21. Juli. 2018 18:08:58

    Hellgoldene, trübe Farbe. In der Nase nach Banane und Hefe. Leicht säuerliche Note. Super Geschmack. Spritzig und sehr süffig!!!

    0 Kommentare
  • Sehr Süffiges Weizen
    4,13
    Von: Gunther am 21. Juli. 2018 11:13:48

    Tolles Weizen mit einer schönen Hefenote, tolle Trübung und ein wirklich klasse Geschmack! Sehr süffiges!

    0 Kommentare
  • Nicht ganz gewöhnlich
    3,63
    Von: Pablo Lopez Menendez am 20. Juli. 2018 18:18:06

    Im Glas sieht das Bier wie die meisten Weissbiere aus: Hellgolden und trüb. Auch der Geruch ist nicht außergewöhnlich: Leicht bananig/hefig. Eine kleine Vorahnung von der Besonderheit merke ich allerdings an einer leichten Sauernote im Hintergrund. Geschmacklich hat es mich sofort eingenommen: Banane und Birne im Gleichgewicht, Nelke und ein klein wenig Zimt als Würze. Und die Säure? Die manifestiert sich in feinen Sauerkirschnoten die in dieser Deutlichkeit nicht üblich sind. Die spritzige Rezenz und das leicht sämige Mundgefühl verstärken den Genuss und erhöhen die "Drinkability" ganz gewaltig. Der Nachtrunk ist geprägt von minimaler Bittere und lang anhaltender Aromenfülle. Ein sehr gutes Weizen!

    0 Kommentare
  • 4,00
    Von: NicoB79 am 20. Juli. 2018 15:22:51

    s'Mandal Weißbier ist ein klassisches Weizen. Im Glas erscheint es orange-gelb, stark getrübt mit weißem, cremigem Schaum mit sehr gutem Stehvermögen. Die Nase ist klassisch hefig, bananig, fein-würzig mit leicht säuerlicher Note. Das Weizen zeigt einen frisch und vollmundigen Antrunk. Die Banane ist vorhanden, die Nelke spielt mit, genau so wie einige Apfel- und Birnenmostaromen. Nuancen von Cerealien sind ebenfalls zu erschmecken. Im Gegensatz zum klassischen Weizen ist hier aber eine spürbare aber nicht übertrieben Bittere zu erkennen.  Das s'Mandal ist ein sehr frisches, süffig Weizen. Das Mundgefühl ist sämig, stark rezent, minimal säuerlich und vollmundig. Leckere Angelegenheit. P.S. die Bitternote habe ich nir wohl eingebildet. 9 IBU stehen zur Buche. Das kann also nicht vom Hopfen kommen. Egal.

    0 Kommentare
  • sMandal... spannend sensationell
    5,00
    Von: Alex am 18. Juli. 2018 20:25:49

    Schon wieder ein Weißbier, mein erster Gedanke... aber es zeigt mir wie eingefahren neutral so manches als gut bewertetes Weißbier mittlerweile ist. Es war mir eine Freude im Gaumen, süffig und stimmige rezenz im glas. Stimmig im gesamten. Ich finde das säure, bittere etc. angenehm harmonieren. Mir gefällt es ehrlich gut. Schön .

    0 Kommentare
  • 3,63
    Von: Savertin am 18. Juli. 2018 16:36:00

    s'Mandal hat ein schön gestaltetes Etikett. Klar geordnet und alles Infos, die wichtig sind. Gut gefällt mir das Logo. Im Glas ist eine gesättiges, gelbes, heftrübes Bier zu sehen. Die mittelporige Schaumkrone ist satbil Schon beim Einschenken ist das Bananenaroma gut wahrnehmbar; dieses hängt aber aber nicht künstlich lang in der Luft. Beim erneuten Hineinriechen, kommt noch ganz sanft Nelke heraus und Zitrusnoten. Im Antrunk fiel mir sofort die Sanftheit auf. ja, kohlensäure ist wahrnehmbar, aber sie erschlägt einen nicht. Volles Mundgefühl,, sanft prickelnd, im Mittelteil bleibt die fruchtige Note erhalten, erst gegen Ende kommt eine gewisse Bittere hervor. Ganz zum Schluß nochmal ein Tüpfelchen Säure, welche aber nicht negativ nachwirkt. Junge junge, ein richtig gut zu trinkendes, süffiges Weizen, welches aber den typischen Weizengeschmack kaum hervorhebt. Sehr gtu im Sommer zu trinken, aber auch "gefährlich", da es sehr gut läuft. Schönes Ding.

    0 Kommentare
  • Super Sache 👍🏻☺️
    4,63
    Von: Tobi am 16. Juli. 2018 17:11:11

    Wunderschöne Farbe mit schöner Schaumkrone und angenehmen Duft. Im Antrunk sehr erfrischend, danach Übergang zu leichtem Karamell, wobei man auch etwas Zitrusfrüchte vernimmt. Insgesamt ein sehr angenehmes, erfrischendes Weizen. Weiter so...!!! 👍🏻☺️🍺

    0 Kommentare
  • Saures Weizen
    3,00
    Von: Grobfang am 16. Juli. 2018 17:08:18

    Das s'Mandal kommt als hübsch anzusehendes, wenn auch etwas blasses Hefeweizen daher. Spritzig-leichter Antrunk mit intensivem Bananenaroma und auch einem Hauch Nelkengewürz. Über allem schwebt allerdings die immer präsente Kohlensäure, welche aus einem an sich soliden Weizen einen Spezialfall für Jungs auf der Suche nach dem gewissen Etwas macht. Für mich ist das nichts, leider.

    0 Kommentare
  • Optisch Schön - Geschmacklich Verbesserungsmöglichkeiten
    2,50
    Von: Martin Sommer am 14. Juli. 2018 22:50:12

    Würziger Geruch der beim zweiten riechen karamellig wirkt. Feiner voluminöser Schaum der auch standhaft steht auf einem hellem trüben Bier mit starker Trübung. Süffiger Antrunk, der jedoch direkt von einem sauren Nachklang verfolgt wird. Viel Kohlensäure, die das Bier nicht zu einem guten Bier werden lassen

    0 Kommentare
  • Süffig ohne Ende
    5,00
    Von: Haps am 12. Juli. 2018 09:02:41

    Schöner sehr stabiler Schaum und wahnsinnig Süffig!

    0 Kommentare
  • Fruchtig's und Süffig's Weißbier
    5,00
    Von: Hopfenkopf Bräu GbR am 20. März. 2018 13:23:06

    Probierts es aus und bewertet's bitte über diese App. Mia gfrein uns drauf und song scho moi danke!

    0 Kommentare