Zurück

Freising Dirndlbräu Schürzenjäger

3,45

1742 Bewertungen 71 Rezensionen

BRAUEREI
India Pale Lager
untergärig
Helles Lager
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
5.1 %
12 °
35
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Ein rötlich schimmerndes, unfiltriertes Lager mit einer besonders dichten, feinporigen und lang bestehenden Schaumkrone. Mit ausgewählten Malzen eingebraut und kalt gehopft, vereint der Schürzenjäger beim Aroma die fruchtigen Welten von Citrus, Mandarine, Maracuja mit einer feinen malzigen Süsse. Der Antrunk gestaltet sich ähnlich, hinzu kommt jedoch eine leichte Süße. Die mittelstarke Kohlensäure und der kaum vernehmbare Alkohol machen dieses Bier besonders süffig!
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 1742

3.45

detail

3.63

3.73

3.5

3.38

Rezension schreiben

71 Rezensionen

  • Ein besonderes Bier
    4,00
    Von: Christian der Bierfreund am 03. Okt.. 2019 15:41:20

    Ein besonderes Bier zum genießen.

    0 Kommentare
  • Naja...
    2,88
    Von: da_steffl am 09. Sep.. 2019 18:15:49

    wirkle ein typisches Lager..zum einschenken kann i nix sagen..süffelte ausm Flaschl..sehr hopfig und mir persönlich etwas zu herb. Aber als Abwechslung auf jeden Fall sehr interessant und gut Mal getrunken zu haben.

    0 Kommentare
  • Lager der etwas anderen Art
    3,63
    Von: Dude am 18. Aug.. 2019 13:18:51

    Hopfig, bitter, zitronig und im Abgang super trocken... das ist der Schürzenjäger. Das Mundgefühl ist dominiert durch den hohen Kohlensäuregehalt. Alles in allem wirkt das Teil wie ein IPA, dass es schafft den Spagat zwischen bitteren Noten und außergewöhnlicher Spritzigkeit hinzubekommen.

    0 Kommentare
  • Sommerliches Bier
    4,25
    Von: Stefanie R. am 04. Juli. 2019 20:05:57

    Sehr fruchtiger Geruch, ein leichtes Sommerbier mit fein herber hopfiger Note

    0 Kommentare
  • Ungewöhnlich aber Lecker
    4,25
    Von: Stefan am 04. Juli. 2019 19:33:23

    Interessante Farbe beim einschenken - fruchtige Noten beim Geruchstest. Schaum verfällt meiner Meinung nach zu schnell, aber das tut dem Geschmack keinen Abbruch. Insgesamt sehr fruchtiges Bier das gerne durchaus Potenzial für mehr hat.

    0 Kommentare
  • 3,25
    Von: agibaer am 25. Juni. 2019 18:01:29

    Gut gehopftes IPL. Frisch, spritzig, aromatisch. Könnte mehr Malz vertragen, um den Hopfen zu balancieren.

    0 Kommentare
  • 0,00
    Von: InspectorJ am 22. Juni. 2019 22:33:51

    Erfrischend und lecker

    0 Kommentare
  • Nicht Schlecht
    3,88
    Von: Beercules am 06. Juni. 2019 18:27:45

    Das Bier ist ein gutes Bier. Die Flasche sieht meiner Meinung nach etwas unspektakulär aus, aber das rote Etikett passt zum leicht rötlichem Bier Die Schaumkrone legt sich etwas zu schnell aber bleibt vorhanden. Riecht angenehm erfrischend fruchtig und schmeckt auch so. Mich stört allerdings der leicht bittere Abgang und ist etwas zu viel Kohlensäure vorhanden. Aber im guten Ganzen bin ich zufrieden.

    0 Kommentare
  • 3,50
    Von: MaxH.17 am 01. Juni. 2019 12:38:59

    BKL2019: Die sympathischen jungen Frauen von Dirndl Bräu präsentieren mir ihren Schürzenjäger. Der ist im Glas dunkelbernsteinfarben und entwickelt eine feinporige Schaumkrone. Der Geruch ist fast etwas wie Fruchtcocktail. Das schmeckt karamellig, fruchtig und süß. Zeitweise nach Orangesahnebonbon und dann etwas herb im Abgang. Erfrischt und ist leckere. Gehopft wurde übrigens mit Tradition und Mandarina Bavaria und im Kaltbereich mit Citra und Callista.

    0 Kommentare
  • Schürzenjäger Dirndl Bräu
    4,00
    Von: Tom am 30. Mai. 2019 14:52:06

    Sehr schöne Farbe. Geruch und Geschmack der Fruchtnoten ist gut erkennbar. Die Bitteraromen entfallen sich im Abgang

    0 Kommentare
  • Feines, Mildes BIER
    5,00
    Von: Jens TÖNSFEUERBORN am 30. Mai. 2019 12:12:53

    Das vollmundige Dirndl BRÄU ist sehr angenehm im Geruch und fruchtig im Geschmack.

    0 Kommentare
  • Erfolgreiche Jagd
    3,75
    Von: Ischas am 29. Mai. 2019 20:30:49

    0,33 l Flasche. Bier Mit Rotstich, leicht trüb, stabiler cremeweißer Schaum mit schöner Gardine. Riecht und schmeckt intensiv fruchtig, Maracuja, leicht Karamell, angenehm bitter mit langem Abgang.

    0 Kommentare
  • Perfekt
    4,25
    Von: Kathe am 05. Mai. 2019 19:36:59

    dieses Bier schmeckt nach einem pale ale. eine schöne Farbe und ein feinporiger Geschmack kommt noch dazu. bin begeistert. der Duft ist frisch und zitronig genau wie der Geschmack dieses Dirndl bräu.

    0 Kommentare
  • sehr fein
    4,13
    Von: Andreas V. am 03. Mai. 2019 15:20:51

    sehr schöne Hopfenaromen, die von einem ausgewogenen Körper eingerahmt werden. erst im Nachklang entfaltet sich dann die Bittere zu ihrer vollen Pracht. Ein Bier mit sehr schöner Farbe und Schaum, das sowohl solo als auch zum Essen gut getrunken werden kann.

    0 Kommentare
  • Hammer
    4,38
    Von: Rakazaka am 20. Apr.. 2019 15:42:14

    Hübsches Etikett. Dunkle klare Farbe. Schneeweißer feinporiger langhaltender Schaum. Typischer wunderbarer IPA Geruch ( IPA Fan hier ) Sehr guter fruchtig herber Geschmack, der auf jeden Fall herber schmeckt als gerade mal 35 ibu. Von Mädels gemacht ? Umso besser! Klare Empfehlung!

    0 Kommentare
  • Dirndl Bräu
    2,75
    Von: Sabrina am 17. Apr.. 2019 18:49:28

    Ich gestehe ich bin enttäuscht, dachte ich bei dem Namen doch, dass es sich um ein Dirndlbier handelt. Also ich davon überhaupt nicht geschmeckt habe der große Aha-Moment, das sich das Dirndl lediglich auf das Mädel am Etikett und nicht die Frucht bezieht. Das Bier dunkel Bernsteinfarben , trüb und hat wenig Schaum. Es riecht würzig nach Getreide und kräftig. Geschmacklich ist es ein gutes, würziges Bier mit einem tollen kräftigen Körper und schönem malzigen Nachtrunk.

    0 Kommentare
  • Dirndl Bräu
    3,38
    Von: Pawko am 17. Apr.. 2019 18:46:57

    Rötlich, bernsteinfarbenes IP Lager. Der Schaum ist etwas grobporig. Im Geruch verbreitet es fruchtige Noten, dezente Malzigkeit und gute Hopfung. Vor allem die Kalthopfung ist im Nachtrunk sehr präsent und zieht eine lang anhaltende Bitterheit im Gaumen nach. Gut gelungenes Bräu!

    0 Kommentare
  • 4,00
    Von: JimiDo am 08. Apr.. 2019 08:20:06

    Gebinde: 0,33 L Longneck Flasche Etikett: Schlicht, ansprechend Die Brauerinnen des Freisinger Hofbrauhauses erschufen mit dem Schürzenjäger ein eigenes India Pale Lager. Es ist naturtrüb, hat eine kupferrote Farbe und wird von dichtem Schaum bedeckt. Ein hopfig-fruchtiger Duft steigt aus dem Glas. Im würzigen Antrunk zeigt sich nur wenig karamellige Süße. Schnell gewinnen die Hopfensorten Tradition, Mandarina Bavaria, Citra und Callista die Oberhand. Mit den Worten herb, fruchtig, lecker kommt man diesem Bier am nächsten.

    0 Kommentare
  • Schürzenjäger
    4,50
    Von: Bierbub Marco am 06. Apr.. 2019 19:52:06

    Sehr schön designtes Etikett. Mal was neues. Die Farbe geht leicht ins rötliche mit einer stabilen Schaumkrone. Das Bier riecht wie ein typisches IPA. Dem ist nichts hinzuzufügen. Es schmeckt sehr fruchtig - hopfig - frech. Leicht bitterer grapefruitartiger Abgang. An sich sehr lecker. Gefällt mir für ein IPA.

    0 Kommentare
  • Hofbräuhaus Freising – Dirndl Bräu – Schürzenjäger – IPL
    4,00
    Von: Bernhard Roitner am 03. Apr.. 2019 20:00:55

    In der Nase Karamell und dezente Tropenfrucht, leichte Zitrusnoten. IM Antrunk Karamell und nussige Töne, dazu ordentlich Hopfenbittere, wieder kristallisieren sich zitrusige und kräutrige Nuancen heraus. Langer, herber Abgang. Gut gelungen.

    0 Kommentare
  • 3,00
    Von: Quantitätstrinker am 21. März. 2019 12:15:24

    m Glas Kastanienfarbe mit wenig Schaum. Geschmacklich erinnert das Bier wenig an ein India Pale Ale. Alles sehr mild und zurück haltend. Die Aromen Zitrus, Orange und Pinie verstecken sich zu gut. Dafür ist die bittere Note im Abgang weich und angenehm.

    0 Kommentare
  • Dirndl Bräu Schürzenjäger India Pale Lager
    3,75
    Von: Chris Becker am 21. März. 2019 09:52:55

    Schöne Bernstein Farbe, cremige, halbwegs stabile Schaumkrone. Fruchtiger Duft, aber man riecht förmlich auch schon die Bittere. Der Geschmack ist jedoch sehr ausgewogen zwischen fruchtig und herb und gar nicht so bitter wie der Duft vermuten ließ. Schön Anklänge von Maracuja und Zitrusfrüchten, dabei gut hopfig, gefällt mir!

    0 Kommentare
  • 3,25
    Von: Bierstradamus am 16. März. 2019 14:20:00

    Farbe : Bernstein Schaum : Feinporig-Stabil Duft : Hopfig-Fruchtig Antrunk : Citrus-Fruchtig Nachtrunk : Leicht Herb Etikett : Bayrisch traditionell

    0 Kommentare
  • Dirndl Bräu
    3,63
    Von: Heli am 12. März. 2019 08:31:40

    Schöne rotgoldene Farbe und schöner cremiger Schaum - sehr stabil. Trüb mit feiner Fruchtnote nach exotischen Früchten und dezenter Hopfenbittere. Vollmundig und süffiges Bier. Ein ausgezeichnetes IPA!!!

    0 Kommentare
  • Gutes IPA
    3,63
    Von: Dominik Weinberg am 10. März. 2019 14:19:39

    Der Schürzenjäger steht in keinem stylischen Gewand da. Das Etikett ist nix besonderes, allein der Name ist originell. Im Glas präsentiert sich der Schürzenjäger in Bernstein mit rötlicher Nuance und gemischten Schaum, der gut am Glas haftet, aber sehr kurzlebig ist. Der Geruch ist ein Fruchtcocktail (u.a. Citrus und Maracuja), der mich an einen Multivitaminsaft erinnert. Der Antrunk ist malzbetont mit leichter Süße, der Körper schlank und vom Hopfen dominiert. Im Abgang ist der Schürzenjäger bitter und verabschiedet sich recht herb. Fazit: Ein echter Schürzenjäger, der die Dirndl mit süßen Worten einwickelt und bitter in Erinnerung bleibt.

    0 Kommentare
  • 489. Dirndl Bräu Schürzenjäger
    3,13
    Von: Bierjubiläum (Markus Hausmann) am 09. März. 2019 21:01:57

    siehe: facebook.com/bierjubilaeum.de/posts/909894159348757. Fazit | säuerlich-fruchtig, malzig, würzig, grasig, harzig | mittelkleiner Körper, malzig, leicht holzig, fruchtig-hopfig, leicht herb & bitter, etwas würzig, waldig, feinperlig, herb-süß-sauer-grasiger Abgang | Ein interessantes Erstlingswerk der vier Brauerinnen, das nicht nur einen Stil bedient, der bislang kaum auf dem Markt in Erscheinung getreten ist, sondern diesen auch noch sehr individuelle interpretiert. Dieses kaltgehopfte Rotbier zeichnet sich durch eine interessante Verknüpfung von (säuerlich-)fruchtigen und malzig-herben Noten aus. Für meinen Geschmack ist es aber zu unausgewogen und ausgleichend. Trotzdem sind es am Ende gute 9 Pkt. (3+). • dirndl-braeu.bayern/das-bier Prost & guten Abend! 🍻

    0 Kommentare
  • DAS Dirndl zieh ich mir gerne ....rein
    4,50
    Von: Holger Krüger am 08. März. 2019 23:42:03

    Der Dirndl Bräu Schürzenjäger gewinnt erstmal den Titel der meisten Umlaute. Es ist Pilsner Malz und Cara red als Malz angegeben, was zu einer Süßen Note führen wird. Dem gegenüber steht der Hopfen Tradition, Mandarina Bavaria, Citra und Callista. Im Glas erfreuen wir uns an Litschi, Mandarine und Zitrus. Der Schaum ist feinporig, fingerdick und recht standfest. Die Farbe ist Bernstein und trüb. Beim Antrunk ein eher süßes Malz das aber von den Anklängen des Hopfens begleitet wird. Dieser verstärkt sich beim Abgang auch und bringt Grapefruit, Zitrone und Maracuja zum Vorschein. Die Bitterkeit und Kohlensäure ergibt eine gute Rezenz. Am Gaumen bleibt neben dem Karamell-Malzigen Geschmack auch Grapefruit zurück. Rundum gelungenes Bier im Pale Ale Style.

    0 Kommentare
  • Kalthopfung Gut
    4,25
    Von: Martin Sommer am 07. März. 2019 20:55:52

    Sehr hopfiger Geruch direkt beim Eingiessen, der auf eine Kalthopfung schliessen lässt. Sehr dichter und feiner Schaum mit leicht gelblicher Farbe und langem Bestand. Klares Bier mit einer sehr schönen rotbraunen Farbe. Kräftiger würzig herber Antrunk wird gefolgt von einem Hopfigen Körper den die Nase bereits ankündigte. Schöner leicht zitroniger aber primär hopfenbitzerer Abgang. Gut gemacht.

    0 Kommentare
  • 4,50
    Von: NicoB79 am 02. März. 2019 18:20:34

    Bernsteinfarben und etwas trübe steht der Schürzenjäger im Glas. Leider gibt es nur wenig Schaum zu bewundern. Besser sind schon die Aromen, wie süßlich-zitrale Noten und Passionsfrucht. Das Ganze schön ausgewogen und weich. Das Amber Ale ist schön crisp, hopfenbetont und kaum süß. Es ist kaltgehopft aber nicht übertrüben, was mir sehr entgegenkommt. So wirken die Früchte auch sehr natürlich, wie da da wären Maracuja und Orange. Die Hopfenbittere ist sehr mild ausgeprägt. Das Ale trinkt sich sehr süffig, was an der guten Vollmundigkeit und dem schlanken Malzkörper liegt. Es ist trocken und kaum süß. Toller Tropfen!

    0 Kommentare
  • Dirndl Bräu Schürzenjäger
    4,63
    Von: Andreas Grafwallner am 26. Feb.. 2019 21:45:49

    Optik: bernsteinfarbenen und trüb Schaum: grobporig, instabil und bleibt am Glas kleben Nase: hopfig und fruchtig Antrunk: fruchtig Abgang: bitter und trocken

    0 Kommentare
  • Dirndl Bräu Schürzenjäger
    3,75
    Von: ron t am 25. Feb.. 2019 19:39:22

    Das Etikett fällt auf, ist auf witzig gemacht, trifft aber nicht meinen Humor. Egal, es geht um das Bier. Optisch bernsteinfarben, leicht trüb mit guter und stabiler Schaumbildung. In die Nase steigt ein fruchtiger Geruch, mit leicht würziger Note. Geschmacklich kann das Schürzenjäger halten was es verspricht. Ein gutes Ale im typsichen Gewand aus bitterer Citrusnote, dazu gesellen sich leicht fruchtige Nuancen, die an Maracuja erinnern. Im Abgang könnte der Geschmack sich noch etwas länger halten

    0 Kommentare
  • Da Scheint die Sonne
    4,38
    Von: Manu am 24. Feb.. 2019 13:15:58

    Genau das was ich brauche. Hopfenlastig ,angenehm , süffig fruchtig. Da lacht der Gaumen

    0 Kommentare
  • süße Verfügung
    3,75
    Von: Simon am 22. Feb.. 2019 21:55:10

    Fruchtig süßes Bier mit starken Noten von Blütenhonig ,... nicht zu bitter ein wirklich gut gelungenes Bier mit toller rötlicher Farbe. Für solch eine Farbe eine unglaublich süßes fruchtiges Aroma mit wenig herbe.

    1 Kommentar
  • hopfiges Rotbier
    4,13
    Von: Philipp am 19. Feb.. 2019 21:02:08

    Geruch wie bei einem Pale Ale mit hopfiger Note. Flüchtiger Schaum, starker langanhaltender Geschmack. Freches modernes Ettikett.

    0 Kommentare
  • 3,25
    Von: Wursti am 18. Feb.. 2019 12:57:59

    Dunkler, klarer Bernstein trifft hier auf viel, lang haltbaren, groben Schaum. Es riecht nach frischer Zitrusfrucht kombiniert mit einer leichten Malzwürze. Der Antritt ist mittel vollmundig und ebenfalls fruchtig-würzig. Im Körper wohnt ein gut dosierter Hopfen, der das Bier süffig und rund macht. Alles zusammen bleibt auch im Abgang noch lang erhalten. Tolles Bier!

    0 Kommentare
  • Getarntes Red
    3,75
    Von: Cervesium am 15. Feb.. 2019 20:10:58

    Das Etikett und die Farbe des Bieres suggerieren eher ein Red Ale. Aber das Aroma widerspricht. Fruchtig-süffig mit ganz leicht herben Finish. IPL? Okay, IPL.

    0 Kommentare
  • Dirndl Bräu
    4,25
    Von: Udo‘s Pupillen am 15. Feb.. 2019 08:50:31

    Ein schönes Etikett ziert die Flasche. Die Farbe nach rötlichem Bernstein sieht klasse aus. Stabiler Schaum der am Glasrand kleben bleibt. Der Geruch nach Malz, Honig und Beeren verleiht dem Bier einen frischen Eindruck. Antrunk süffig , herbe Reszenz. Abgang säuerlich, bitter, Zitronig. Ist leider nicht meine Geschmacksrichtung; was nichts zu sagen hat. Kann mir Vorstellen das ist wie beim Schilcher (Wein), je mehr man trinkt, desto besser schmeckt es.

    0 Kommentare
  • Nussig
    3,50
    Von: Grobfang am 01. Feb.. 2019 16:00:06

    Das Schürzenbräu kommt wenig ipa-like daher. Fruchtigkeit ist nur minimal vorhanden, dafür aber angenehm nussige und malzige Noten. Es wirkt leicht verwässert. Ein an sich gutes Bier, was aber den Stil meiner Meinung nach nicht ganz trifft.

    0 Kommentare
  • Etwas zu bitter
    4,00
    Von: Brownie am 18. Jan.. 2019 00:09:11

    Fruchtiger Geruch und Geschmack im Antrunk. Trotzdem nicht süß. Dadurch ist es mir aber etwas zu IPA like. Und hat den typischen Nachtrunk. Schmeckt etwas bitter.

    0 Kommentare
  • schöne Kombination
    3,75
    Von: Simon am 25. Dez.. 2018 23:06:21

    Fruchtig süßes Bier mit starken Noten von Blütenhonig ,... nicht zu bitter ein wirklich gut gelungenes Bier mit toller rötlicher Farbe. Für solch eine Farbe eine unglaublich süßes fruchtiges Aroma mit wenig herbe.

    0 Kommentare
  • Schönes malziges und hopfiges Lager
    3,63
    Von: Andreas Csizmadia am 25. Dez.. 2018 13:21:55

    Bernsteinfarbenes Lager mit rötlichen Reflexen, kristallklar, der Schaum: haftet gut am Glas, aber ist wenig beständig; im Geruch blumige Hopfennoten, fruchtige Töne von Mandarine und Grapefruit, sowie karamelliges Malz; zu Anfang kommen intensive Malzaromen, Karamell und Grapefruit, dann folgt ein mittlerer Körper mit etwas Säure und leichten Röstnoten, gegen Ende bleibt eine Malzigkeit zurück, die von einer relativ intensiven Hopfenbittere begleitet wird

    0 Kommentare
  • 4,00
    Von: Maik am 23. Dez.. 2018 20:18:18

    Geil! Alles stimmig! Schönes Etikett, Bier hat eine schöne Bernsteinfarbe, Schaumkrone vernünftig, Geruch und Geschmack super 👍🏼! Prost

    0 Kommentare
  • Nix für Mädels
    3,38
    Von: Burkard am 23. Dez.. 2018 15:54:16

    Kommt schon recht bitter daher. Wer hier ein Mädchenbier erwartet, wird enttäuscht sein. Kommt scho fast an ein Ale ran. Muss man mögen...

    0 Kommentare
  • Dirndl an und HINTER
    3,25
    Von: Alexander Schönrock am 22. Dez.. 2018 22:48:10

    Farbe: Bernstein, -> orange Schaum: leicht cremig, hält durchschnittlich Geruch: fruchtig, leicht hopfig Geschmack: sehr milder Antrunk mit leicht fruchtiges Aroma nach Hinten raus leicht herb gewisse Bitternis

    0 Kommentare
  • Eher ein Buben Bier
    4,50
    Von: Icebaer0815 am 21. Dez.. 2018 19:56:42

    Das Etikett ist schön und aufwendig gestaltet. Es hat eine schöne bernsteinfarbene Färbung und eine kleine aber Konstante Schaumkrone. Das Bier schmeckt am Anfang sehr fruchtig ist aber leider im Abgang etwas zu herb. Also eher was für die Männer.

    0 Kommentare
  • Etwas zu schal im Geschmack
    3,75
    Von: Peter K. am 20. Dez.. 2018 23:58:39

    Ein interessantes Etikett, bei dem aber die Bezeichnung "Schürzenjäger" aufgrund des schwachen Drucks kaum zu lesen ist. Im Glas zeigt sich das Bier in einer schönen rotbraunen, ganz leicht trüben, Färbung mit cremigen, leider nur wenig haltbaren, Schaum. Der Geruch ist recht intensiv nach tropischen Früchten und etwas Malz. Im Andruck finden man nur leichte Fruchtaromen, dann wird alles von der Bittere des Hopfenaroma überlagert. Dennoch bleibt das Bier in Geschmack etwas schal.

    0 Kommentare
  • Hopfige Schönheit
    3,88
    Von: Dirk Brockerhoff am 20. Dez.. 2018 20:18:56

    Toller Bernsteinton, mäßig stabiler Schaum. Geruch eher fruchtig. Der Geschmack dann aber Recht hopfig! Wer es mag.....ich mag es!

    0 Kommentare
  • Respekt IPL
    3,75
    Von: Patrick am 20. Dez.. 2018 19:07:05

    Das Etikett ist toll gestaltet. Im Glas erscheint das Bier rot golden und für ungefiltert ziemlich klar. Der Schaum ist cremig, feinporig, klebrig und recht instabil. Der Geruch ist wunderbar hopfig, fruchtig, Mandarine, Ananas, dazu eine Spur harzig. Der Antrunk ist sanft malzig, sehr schön hopfig, etwas karamellig und leicht nach Kiefer. Die Rezenz ist kräftig prickelnd und die Bittere stark ausgeprägt. Im Nachtrunk klebrig harzig. Insgesamt recht interessant, nicht so kräftig fruchtig/bitter wie manche IPA's und auch kein reines Lager. Also eine sehr gelungene Mischung der Bierstile.

    0 Kommentare
  • Mund wird von Nase getäuscht : 3 ⭐️⭐️⭐️
    3,00
    Von: Thorsten am 19. Dez.. 2018 17:32:10

    Ein witziges Etikett, das mich im Regal ansprechen würde. Im Glas zeigt sich das Bier in einem minimal getrübten Bernsteinton. Dann der Duft: Wunderbare tropische Früchte, Mango, Maracuja, süßlich, saftig. Jetzt bin ich neugierig und setze das Glas an....und bin irgendwie enttäuscht. Die von der Nase versprochenen, wuchtigen Fruchtnoten werden sogleich von einem Hopfenhammer plattgeschlagen. Muss das immer so bitter sein, dass alle anderen Noten untergehen ? Es ist laut Flasche ein Indian Pale Lager. Lager, Ale, gehopft wie gesprungen, diese Biere sind einfach nicht mein Ding. Wer aber diesen bitteren Bierstil mag, findet mit dem Dirndl Bräu zumindest ein ausgefallenes Exemplar. Ich kann wieder keine Sterne eingeben, wann wird das endlich verbessert ??

    0 Kommentare
  • da stört mich was
    3,38
    Von: Ole am 18. Dez.. 2018 22:59:55

    Mäßig stabiler Schaum auf schönem Orange. Riecht estrig, aber eher nicht die gute Seite von estrig: überreife Äpfel? Dazu Toastbrot, Brotrinde. Im Mund fehlt Rezenz, das Bier schmeckt schal. Der Biertyp ist für mich unklar. Es schmeckt besonders - aber nicht besonders gut.

    0 Kommentare
  • ... schon wieder ein IPA 😣
    3,00
    Von: Aventinus am 18. Dez.. 2018 20:45:30

    Farbe & Schaum = toll, Geruch & Geschmack = 👎, wie jedes andere IPA halt auch...

    1 Kommentar
  • trifft die Note
    3,63
    Von: Jaybr0ni am 18. Dez.. 2018 20:00:50

    Etikett echt nett gemacht. Bier hat schönen dunklen Ton, leicht milchig, schäumt wunderbar. Geschmack für mich genau richtig. Trifft genau den Punkt zwischen bitter und fruchtig, süffig aber genug Geschmack, gut gehofft.

    0 Kommentare
  • Türchen #17
    3,75
    Von: Marco Müller am 18. Dez.. 2018 06:15:09

    Etikett sehr schön gestaltet. Gefällt mir gut. Die Farbe des Bieres sieht schön leicht rot schimmernd. Der Schaum war auch voll in Ordnung. Das Bier an sich ist leider nicht mein Geschmack. Mit Ale kann ich mich irgendwie nicht anfreunden. Fruchtig und spritzig ist es. Aber auch ziemlich Bitter und leicht herb. Kann man mal trinken, aber für mich leider auch nicht mehr. Ist Geschmackssache.

    0 Kommentare
  • Ale ist nichts für mich
    3,50
    Von: Tino Schubert am 17. Dez.. 2018 21:35:50

    Auch wenn die Farbe und Schaumkrone sehr schön ist, Ale ist nichts für mich. Es riecht schön fruchtig, aber schmecken tut es mir nicht. Zu bitter, zu herb. Auch viel zu cremig, nicht sehr erfrischend.

    1 Kommentar
  • Freches Dirndl. 😜 🤭
    5,00
    Von: Nico Borchardt am 17. Dez.. 2018 21:25:12

    Freches Dirndl. Etikett gefällt mir sehr gut. Fruchtiger Geruch, fruchtiges Aroma, könnte aber ein bisschen mehr sein. Dennoch gutes Bier! 🍺

    0 Kommentare
  • Sehr gut
    3,75
    Von: Kesso am 17. Dez.. 2018 20:49:47

    die Farbe im Glas ist Weltklasse. der Schaum stabil. dergeruxh sehr würzig. der Geschmack hat auf den ersten Tropfen sehr erschreckt. bitter bitter bitter.. Dann der zweite Versuch. deutlich besser. i.mernich sehr bitter aber interessant. durchaus trinkbar. aber nicht für jeden Tag

    0 Kommentare
  • tolle Farbe
    3,25
    Von: Michael Gehne am 17. Dez.. 2018 20:42:53

    Schöne Schaumkrone Geschmack gewöhnungsbedürftig ab dem 2Schluck geht es muss ich nicht nochmal haben

    0 Kommentare
  • handwerkliche Braukunst
    4,00
    Von: Robert Foierl am 17. Dez.. 2018 20:41:22

    tolles IPA im Geschack; intensiver Geruch; Hammerfarbe; Hammerschaum; witziges Etikett tolle Braukunst; dickes Lob an die Brauerinnen

    0 Kommentare
  • Igitt Igitt
    2,25
    Von: Christian Siano am 17. Dez.. 2018 20:06:22

    Ou Ou Ou ..... also so unterschiedlich können Geschmäcker sein oder steckt da was anderes hinter der bereits gelisteten Rezession. Also bei aller Liebe aber das erinnert mich an meine Kindheit als man ab und zu Medizin einnehmen musste die nicht schmeckt. Damals hatte ich keine Wahl und musste es herunterschlucken. Heute habe ich es besser und habe dieses Bier in den Abfluss gegossen. Wem das schmeckt.....der isst auch kleine K....... behaupte ich mal. Also bitter, Herb und säuerlich der Baumeister hat wohl keinen Gaumen mehr gehabt.

    0 Kommentare
  • Endlich mal ein trinkbares Pale
    3,00
    Von: Dave am 17. Dez.. 2018 20:05:05

    Kaufen würde ich mir es nicht, aber man kann es trinken.

    0 Kommentare
  • unerwartete Überraschung
    4,63
    Von: Willie am 17. Dez.. 2018 20:02:42

    Ein freches, nett gestaltetes Etikett. Das Bier kommt klar und rötlich aus der Flasche - der Schaum ist feinporig und bleibt stehen. Der Geschmack geht in Richtung Pale Ale und ist fruchtig hopfig. Der Abgang ist angenehm und bleibt. Mir schmeckts

    0 Kommentare
  • wer es fruchtig mag, wird begeistert sein
    3,75
    Von: Bierprinzessin Melina am 17. Dez.. 2018 19:52:03

    Also das Etikett finde ich sehr herausstechend frech gestaltet, das Interesse weckt. Farbe: Sehr schöne, leicht trübes Bernstein mit mittelmäßig fester Schaumkrone. Geruch: Sehr süßlich fruchtig. Geschmack: Ich persönlich, als Nicht-Fan von fruchtigen Bieren finde es in Ordnung. Es ist stimmig, spritzig und recht süffig. Ich würde es nicht kaufen, aber finde es keinesfalls schlecht. Geschmacksache hat der Affe gesagt... Prost

    0 Kommentare
  • Da fehlt nicht viel
    3,50
    Von: DerFrank am 17. Dez.. 2018 19:25:27

    Das Schürzenjäger schimmert leicht rötlich. Eine Schaumkrone gibt's bei mir nicht. Der Schaum ist großporig und leider schnell weg. Es riecht wirklich sehr fruchtig. Mandarine, Maracuja und dezent Malz. Im Ntrunk dauert es etwas, dann kommen die Aromen zur Geltung. Nicht so deutlich wie in der Nase, eher gedämpft, aber ganz ordentlich. Im Nachtrunk passt der Hopfen sich geschmeidig an. Kein Aroma sticht hervor oder setzt speziell Akzente. Das macht das Lager sehr süffig. Andererseits aber auch schnell etwas beliebig. Dafür ist dieses aber zu schade und zu gut. Das Aromenspiel ist gut gelungen, nur etwas dünn. Dasselbe gilt für den Hopfen. Fazit: Ein gutes bis sehr gutes Lager. Hat aber Potential für noch mehr.

    0 Kommentare
  • Feines Pale Ale
    4,00
    Von: BBQ County am 17. Dez.. 2018 19:14:25

    Süffig! hopfig, nicht zu süß und zu fruchtig. leicht. stabiler Schaum und geile Kupferfarbe. Ich mag's.

    0 Kommentare
  • Fruchtbier
    3,88
    Von: Künzl am 17. Dez.. 2018 19:05:21

    Leider ist fruchtig schmeckendes Bier so gar nicht mein Ding. Dieses Bier ist aber dennoch so abgestimmt, dass es für mich trinkbar bleibt.

    0 Kommentare
  • Whatever Lager
    3,00
    Von: Ch Vau am 17. Dez.. 2018 18:13:53

    Stil: Indian Pale Lager ???! Alkohol:5.1% IBU: Malz: Pilsener, Cara Red Hefe: Hopfen: Tradition, Mandarina Bavaria, Citra, Callista Farbe: rötlich braun Krone: stabil feinporig Geruch: floral grasig  fruchtig (Pfirsich Litschi)   Antrunk: grasig harzig fruchtig malzig  Abgang:  mittlere harmonische Bitterkeit grasig fruchtig langanhaltend Körper:  voll  CO2:  Mittel  Fazit:Versteh nicht was ein Indian Pale Lager ist. Das Bier ist weder hell noch obergärige. Wahrscheinlich soll es die Hopfenstopfung eines Lagerbieres betonen. Trotzdem hat es einen sehr schön hopfig floralen grasigen Geruch mit leicht pfirsich- u litschiartige Noten. Im Antrunk stark harzig im Hintergrund fruchtig etwas malzig Süsse. Im Abgang eine gut durch den Malzkörper ausbalancierte  harmonische Bitterkeit mit fruchtigem harzigen Nachhall

    1 Kommentar
  • Gut!
    4,38
    Von: Raffael Lauser am 17. Dez.. 2018 17:01:13

    Tag 17 des deutschen Bieradventskalender von Kalea! Nun kommt das Dirndl Bräu Schürzenjäger an die Reihe. Dies ist ein India Style bzw. India Pale Lager, welches von Gräfliches Hofbrauhaus Freising gebraut wird. Als Hopfen wurde Tradition verwendet. Kaltgehopft wurde mit Mandarina Bavaria, Citra und Callista. Das Bier hat eine klare, rötliche Kupferfarbe. Der Schaum ist feinporig, sehr stabil und am Glas haftend. Das Bier duftet sehr lecker nach Pfirsich, Maracuja, Erdbeeren und Citrusfrüchten. Der Antrunk ist wieder schön fruchtig mit einer gewissen Malzigkeit. Ich erkenne Aprikosen, Beeren und etwas Litschi. Die Carbonisierung befindet sich im mittleren Bereich. Im Nachtrunk gibt es eine ordentliche Hopfenbittere. Diese ist sowohl fruchtig als auch pinienartig bis leicht harzig. Mir war diese ein wenig zu vordergründig. Sonst wäre aus einer guten eine sehr gute Bewertung geworden.

    0 Kommentare
  • Individuelles Pale Ale
    2,63
    Von: Sven am 17. Dez.. 2018 15:51:16

    Pale Ale ist ja immer so eine Sache. Oft zu süß, manchmal zu fruchtig. Dieses hat eine schöne herbe Note. Mal was anderes

    0 Kommentare
  • Individuelles Pale Ale
    2,63
    Von: Sven am 17. Dez.. 2018 15:51:13

    Pale Ale ist ja immer so eine Sache. Oft zu süß, manchmal zu fruchtig. Dieses hat eine schöne herbe Note. Mal was anderes

    0 Kommentare
  • 3,88
    Von: Fidel am 15. Aug.. 2018 14:52:44

    Das Dirndl Bräu Schürzenjäger habe ich beim diesjährigen Craft Bier Fest in München persönlich von den netten Damen aus Freising erstanden. Da die erste Verkostung aufgrund meiner bereits lädierten Geschmacksknospen nicht repräsentativ war, erfolgt heute ein zweiter Anlauf mit Rezension ;) Das Bier hat eine Farbe, die sich zwischen tiefem Gold und Kupfer bewegt. Der Schaum hat mittlere Stabilität und Porung. Der Geruch ist leicht fruchtig (Mandarine und Citrus) mit malzigen Untertönen. Auch etwas Harziges schwingt dahinter noch ganz dezent mit.Geschmacklich ist es in meinen Augen ganz gut balanciert: anfangs fruchtbetont mit den genannten Noten und mäßiger Rezenz, der mittlere Malzkörper geht dann leicht in die Karamell-Richtung und hat auch etwas Erdiges dabei. Zum Schluss bringt die Kalthopfung dann eine moderate Bittere mit leicht exotischen Anklängen mit. Macht summa summarum 3,75 Punkte gesamt.

    0 Kommentare
  • 3,75
    Von: Jan am 01. Aug.. 2018 21:10:04

    Geruch: sehr fruchtig Citrus, leicht malzig, dezenter Hopfen Geschmack: leichte malzige süße, dann leicht herben Abgang.

    0 Kommentare