Zurück

Störtebeker Übersee Pils

3,52

239 Bewertungen 17 Rezensionen

BRAUEREI
Pils German Style
untergärig
Helles Lager
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
5.2 %
12.5 °
-
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Das neue Übersee-Pils ist ein kräftig-herbes norddeutsches Pils aus Bio-zertifizierten Rohstoffen. Eine spannende, fruchtig-trockene Alternative zum klassischen Pilsener-Bier. Das Störtebeker Übersee-Pils ist ein untergäriges, norddeutsches Bio-Pils mit Stammwürze 12,5%; Genusstemperatur: 8°C.
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 239

3.52

detail

3.85

3.63

3.44

3.55

Rezension schreiben

17 Rezensionen

  • Mau
    2,75
    Von: Mikid am 19. Okt.. 2019 14:35:09

    Ich schmecke weder etwas von der ausgelobten Bitternote noch den Zitrusnoten.

    0 Kommentare
  • Stabil und süffig
    3,88
    Von: Patrik Mesic am 19. Okt.. 2019 12:56:36

    Die Farbe wirkt zunächst etwas wässrig, jedoch überzeugt der Geschmack. Hopfig herb und stark im Geschmack. Liegt nicht schwer im Magen und überzeugt ziemlich.

    0 Kommentare
  • Über-Pils
    4,00
    Von: Sutti am 10. Okt.. 2019 10:57:52

    Das etwas andere Pils. Hell und klar im Glas mit einer festen, stabilen Schaumkrone, ist es schon einmal schön anzusehen. Beim ersten Schluck hat mich bereits das volle Aroma der drei verwendeten Hopfensorten beeindruckt. Die Kohlensäure ist optimal eingestellt und verleiht dem Störtebeker die Spritzigkeit und Lust auf mehr. Dieser Gerstensaft ist kein typisches, sondern ein besonderes Pils. Ein Produkt zu dem man seinem Braumeister gratulieren muss. Wer's nicht probiert dem entgeht etwas.

    0 Kommentare
  • Gelungen
    3,88
    Von: Kesso am 06. Okt.. 2019 18:24:46

    ui ein störtebeker das ich noch nicht kannte.. brauereitypisches Etikett. wie gewohnt klasse gemacht. im Glas hat man eine schöne goldgelbe Farbe mit einem ordentlichen Krönchen aus feinem stabilen Schaum. dieser haftet gut am Glas. in der Nase hat man den typischen hallertauer hopfenduft. ich mag ihn. ebenso hat man eine Spur an grausigen Noten und einem Hauch Citrus. im mund kommt dieses zitronig noch deutlicher raus. ein feines hopfenaroma sowie die leichte Grasigkeit runden das Bier perfekt ab. die gute Portion Kohlensäure passt auch gut ins Gesamtpaket. lecker lecker

    0 Kommentare
  • Okay
    3,38
    Von: Raffael Lauser am 05. Okt.. 2019 11:10:47

    Im Bierabo des Monats September von BeerTasting und Kalea befand sich das Übersee-Pils der Störtebeker Braumanufaktur aus der Hansestadt Stralsund. Neben Hallertauer Blanc wurde hier noch Cascade als Hopfen gegeben. Das Bier hat eine kräftig goldene und glanzfeine Farbe. Die Kohlensäure prickelt schön im Glas. Der Schaum ist gemischtporig, gut stabil und am Glas haftend. In der Nase fällt zunächst eine Grasigkeit auf. Dazu erkenne ich Heu, etwas Frucht und Pfirsich sowie eine leichte Metallnote. Im Antrunk kommt die Fruchtigkeit viel mehr zum Tragen. Es gibt deutliche Citrusnoten. Auch hier ist das Bier wieder grasig aber auch etwas auf der metallischen Seite. Die Carbonisierung befindet sich im mittleren Bereich. Der Nachtrunk ist durchaus trocken und hat eine ordentliche Hopfenbittere. Hier kommen noch leichte Pinienaromen ins Spiel.

    0 Kommentare
  • Sehr gutes Pils
    3,88
    Von: Mark Bergmoser am 28. Sep.. 2019 19:05:55

    Fein- bis Mittelporige Schaumschicht. Leider hält sie nicht sehr lange. Die Farbe ist typisch hell für ein Pils. Mir kommt vor, die Farbe hat einen leichten orangen Stich. Der Geruch ist eine tolle Kombination aus feinen herben Hopfennoten und dezenten Zitrusaromen. Diese beiden Aromen harmonieren sehr gut miteinander. Im Antrunk sehr weich im Geschmack und recht malzig. Erst zum Abgang hin wird es etwas spritzig und es kommt das bittere Hopfenaroma durch. Vom Zitrusgeschmack merkt man hier fast gar nichts mehr. Insgesamt ein sehr gutes Bier, vorallem der Cascade Hopfen mit seinem Zitrusaroma passt super dazu. Dieses Bier kann ich auf jeden Fall empfehlen.

    0 Kommentare
  • 3,38
    Von: DerFrank am 26. Sep.. 2019 17:07:52

    Klar, Goldgelb, feinporiger stabiler Schaum. Frischer, leicht grasiger Geruch. Der erste Schluck ist extrem. Als würde ich auf Gras kauen. Gar nicht mal so gut. Aber das Pils ist schön trocken und bitter. Und wenn ich weiß, was kommt, ist der Geschmack ganz okay. Zumal auch ein schwaches Citrusaroma nachklingt. Trotzdem ist das Übersee Pils für mich nicht erfrischend oder süffig. Trifft nicht meinen Geschmack. Aber ich empfehle es zum Probieren.

    0 Kommentare
  • Klasse
    4,13
    Von: Christian Martens am 22. Sep.. 2019 19:51:11

    101 - Hier kann man Mal in aller Gänze sehen und schmecken, das Pils eben nicht gleich Pils ist. Weit entfernt von den 08/15-Fernsehbieren. Tolles Bier.

    0 Kommentare
  • Klassisch Rassisch
    3,88
    Von: Nidhoggrzorn am 21. Sep.. 2019 19:27:04

    Ein Pils wie es gerade ziemlich im Trend zu sein scheint. Traditionelle Hopfen Sorten in Kombination mit blumigen fruchtigen Sorten, kaltgehopft und gestopft und trotzdem mit tragenden, klassischem Pils Geschmack. Der eigentliche Clou ist der Abgang, der Tropenfrüchte und Citrusfrüchte im Nachgeschmack bringt aber nicht ohne klassische Herbe.

    0 Kommentare
  • Typisch Untypisch Nordisch
    3,00
    Von: Obareib am 18. Sep.. 2019 19:42:36

    Wie für ein nordisches Bier zu erwarten ist, findet sich auch bei diesem Störtebeker der typische herbe Charakter. Zwei Hopfensorten (Hallertauer Blanc und Cascade) ergänzen diese Eigenschaft zu einem leckeren Pils. Untypisch finde ich gleichzeitig die deutliche Malznote, die den herben Geschmack mildert. Zusammen eine harmonische und abgerundete Kombination. Für meinen Geschmack bisher das beste Störtebeker

    0 Kommentare
  • Störtebeker Prösterchen
    4,00
    Von: Markus am 26. Aug.. 2019 18:11:11

    Getestet aus der 0,5 Liter Longneck-Flasche. Ansprechend nordisches Etikett mit vielen Informationen zum Bier. Deshalb volle Punktzahl. Nach dem Einschenken zeigt sich ein hellgelbes, klares Bier mit feinporiger Blume die am Glas kleben bleibt. Die Nase riecht Gras. Im Antrunk dann trocken herb. Im Abgang dann leicht süßlich. Ein empfehlenswertes Pils.

    0 Kommentare
  • Stärkeres Pils
    3,50
    Von: Harald am 27. Juli. 2019 14:53:48

    Leicht grasiger Geruch... trotz 5.2 alc. sehr süffig... leicht bitterer Abgang

    0 Kommentare
  • Übersee
    4,00
    Von: Grobfang am 01. Juni. 2019 18:31:45

    Das neue Übersee-Pils aus dem Hause Störtebeker ist ein mildes und sehr süffiges Bier, das mit leichtem Aromahopfen eine fruchtige Note aufweist. Der Nachtrunk ist herb und angenehm pilsig. Es wirkt trotz der 5,2 % sehr schlank und weich. Gelungenes Pils für warme Tage!

    2 Kommentare
  • 3,00
    Von: Tom Tauer am 10. Mai. 2019 17:16:22

    Goldgelb und klar im Glas mit einer weißen kräftigen Schaumkrone. Diese fällt langsam zusammen und bleibt dabei am Glasrand kleben. Hopfig in der Nase, ein wenig Getreide ist zu erahnen. Schlank, hopfig und trocken im Gaumen. Quasi wie ein Pilsken sein soll. Wobei es schon ein wenig süßlich wirkt. Ein recht kräftiges Pilsbier, schmeckt!

    0 Kommentare
  • 3,13
    Von: Bierstradamus am 03. Mai. 2019 22:00:40

    Farbe : Gold-Gelb Klar Schaum : Feinporig-Instabil Duft : Grasig-Malzig Antrunk : Hopfig-Malzig Nachtrunk : Leicht Bitter Etikett : Ortstypisch Rau

    0 Kommentare
  • Widersprüchlich
    3,50
    Von: Cervesium am 04. Apr.. 2019 18:20:35

    Optisch ein normales Pils mit mittlerer Schaumbildung. Mit 5,2% tendiert es zum Export. Der Geruch wirkt malzgeprägt, erst mit etwas Verzögerung tritt der Hopfen hinzu. Der Geschmack ist trocken-herb und zeigt zum Ende eine minimal nachhängende Bittere. Also doch eher ein Pils und in jedem Fall den Massenmachwerken in Sachen Pils vorzuziehen.

    0 Kommentare
  • 4,00
    Von: NicoB79 am 29. März. 2019 15:20:03

    Bierspezialitäten aus M-V #86 Störtebeker Übersee-Pils Störtebeker hat ein neues Bier am Start und ich wundere mich daß es ausgerechnet ein Pils ist zumal das normale Pils von Störti ja schon sehr gut ist. Dieses Hier soll nordisch herb sein und wurde mir Cascade verfeinert. Ich bin gespannt. Optisch fällt es in die stiltypische Schablone. Goldgelb und glanzfein mit lagertypischen, klebrigem Schaum. Vom Geruch her ist es mild grasig, leicht malzig und etwas würzig. Irgendwie fehlt der Frischeanteil. Positiv ist zu erwähnen, daß es vom gleichgeschalteten Industriepilsgeschmack soweit entfernt ist wie Deutschland von Südafrika. Trotzdem fehlt mir hier was. Zuerst fehlt einfach die Frische. Man braucht hier keine Angst haben ein bitteres oder friesisch herbes Pils vorzufinden. Das Übersee Pils ist ausgewogen hopfig und malzig mit normaler Pilsherbe. Halbtrocken im Abgang, bleibt es aber geschmacklich irgendwie blass. Der Cascade Hopfen reisst nicht allzuviel raus. Vom Profil her gibt es etwas kräuterigen Hopfen und anfänglich sanft süßliches, helles Malz mit Getreidenote. Das Übersee Pils ist ein solide gebrautes Pils, welches aber etwas mehr aus der Deckung kommen könnte. Es ist sehr süffig und angenehm für ein Pils, für mich aber einen Tick schwächer als das normale Störtebeker Pils.

    0 Kommentare