Die Geschichte zur Liaison zwischen RateBeer und AB-Inbev begann 2016. Der Konzern, bzw. die Konzerntochter Zx Ventures, erwarb eine Minderheitsbeteiligung an der Bewertungsplattform. Publik wurde dies erst ein Jahr später, beide Unternehmen hielten die Information zuerst geheim. Die Craftbeer-Szene reagierte, als der Deal bekannt wurde, empört. Viele, vor allem US-amerikanische Brauereien verlangten die Löschung ihre Biere auf RateBeer. Wir haben hier darüber berichtet, auch über die Beobachtung eines Users, der bemerkt haben wollte, dass die Biere aus dem Konzern plötzlich bessere Bewertungen haben. Zum Bericht: bit.ly/beertasting_ratebeer1 Wie gestern bekannt wurde, hat Zx Ventures vollends zugeschlagen. RateBeer gehört zu 100 Prozent zu AB Inbev. BeerTasting.Club ist unabhängig Wir vom BeerTasting.Club Team betonen auch heute, wie vor zwei Jahren schon: Wir sind unabhängig und wir werden es bleiben. Jeder kann bei uns seine Bewertungen abgeben, wir beeinflussen sie nicht. Weder Brauereien noch Brauereikonzerne haben ein Mitspracherecht. Ihr bewertet, sonst niemand. Quelle: beerstreetjournal.com Foto: screenshot/beerstreetjounal.com bit.ly/beerstreetjournal_ratebeer