Das Kernelement der BrewDog Community, Equity for Punks genannt, ist Crowdfunding. Dahinter verbergen sich all jene Craftbeer und BrewDog Fans, die sich an den verschiedenen Crowdfunding Kampagnen beteiligt und damit viel zum Erfolg der Schotten beigetragen haben. Immerhin verfügt BrewDog über Braustätten in Schottland, den USA und Australien. Mit der Übernahme der Stone Brewery in Berlin ist im vergangenen Monat eine vierte Stätte dazugekommen. Equity for Punks in Deutschland Bisher gehören in Deutschland ca 1.400 Unterstützer zu den Equity Punks. Das soll anders werden. BrewDog wirbt für mehr Mitglieder für die Community. Wie wird man Equity Punk? Indem man Brauereianteile kauft. Die Mindestinvestition beträgt dabei 30 Euro und verspricht Vorteile: First Access zu den neuen Bieren und Bars, Rabatte in den BrewDog Bars und im Online Shop und Einladungen zum Annual General Mayhem (AGM), dem jährlich stattfindenden Festival rund um Bier, Musik und Food für die Equity for Punks-Community. Mehr Informationen: efp.brewdog.com/de/equityforpunks Foto: (c)BrewDog